Das Betriebsratsmitglied im Aufsichtsrat

In diesem Artikel sammeln wir Informationen für BR-Mitglieder, die in Aufsichtsräten vertreten sind.

Informationsmaterial zum Thema Aufsichtsrat:

  • Ein Buch von KollegInnen der AK-Wien zum Thema Aufsichtsrat mit den häufigsten Fragen, die mit einer Entsendung in den Aufsichtsrat entstehen.
  • Der Aufsichtsrat in der Praxis
    Wie sieht es in den österreichischen Aufsichtsräten wirklich aus? Wird der Aufsichtsrat eher als effizientes Kontrollorgan oder doch eher als reines Formalorgan erlebt?
  • Ein Buch von Putzer AlexanderMitwirkung der Arbeitnehmerschaft im Aufsichtsrat

Die Gewerkschaften, der VÖGB und die Arbeiterkammern haben ein eigenes Institut für die Weiterbildung von BR-Mitgliedern, die in Aufsichtsräten vertreten sind gegründet:

IFAM Institut für Aufsichtsrat – Mitbestimmung
Aus-und Weiterbildung für ArbeitnehmervertreterInnen im Aufsichtsrat

Das IFAM – Seminarangebot wendet sich sowohl an alle ArbeitnehmervertreterInnen im Aufsichtsrat, die erst seit kurzem dem Gremium angehören, als auch an Mitglieder, die bereits über Erfahrung verfügen.

Alle Seminarangeboten findest du in der Seminardatenbank des VÖGB.

Weitere Informationen zu den Materialien und Kursen:
Buch: Der Aufsichtsrat – Die häufigsten Fragen

Erfolgreiche Arbeit im Aufsichtsrat!
Aus der Seminar- und Beratungstätigkeit für die ArbeitnehmervertreterInnen im Aufsichtsrat entstand die Idee zu vorliegendem Buch. Praxisnah in Form von Frage und Antwort werden die Rechtslage beleuchtet und die wirtschaftlichen Aufgaben des Aufsichtsrates dargestellt.
Tipps und Checklisten zu den Themen Bilanz, Umstrukturierung, zustimmungspflichtige Geschäfte und Krise helfen bei der konkreten Arbeit.

Die Autoren gehören dem IFAM-Team (Institut für Aufsichtsrats-Mitbestimmung) an, in dessen Rahmen von AK und ÖGB umfangreiche Ausbildungsmöglichkeiten für Arbeitnehmer-vertreterInnen im Aufsichtsrat geboten werden.

Datum/Jahr: 2004
Erscheinungsort: Wien
AutorInnen: Walter Gagawczuk, Helmut Gahleitner, Heinz Leitsmüller, Joachim Preiss, Hannes Schneller
HerausgeberIn: Verlag des ÖGB GmbH
ISBN: 3-7035-0964-3
Telefonnummer: +43 1 202 60 06 6800/6821
Fax: +43 1 202 60 06 6880
Preis: 21

Der Aufsichtsrat in der Praxis
Wie sieht es in den österreichischen Aufsichtsräten wirklich aus? Wird der Aufsichtsrat eher als effizientes Kontrollorgan oder doch eher als reines Formalorgan erlebt?
Tritt der Aufsichtsrat in der Regel öfter als vierteljährlich zusammen? Gibt es Vorbesprechungen mit dem Vorstand bzw. mit der Geschäftsführung? Erhält der Aufsichtsrat ausreichend Informationsmaterial?
Um diese und andere Fragen beantworten zu können, hat die AK-Consult (AK Oberösterreich) in Kooperation mit der Abt. Betriebswirtschaft der AK Wien und dem Institut für Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung an der Johannes Kepler-Universität Linz ein Forschungsprojekt gestartet. Im Rahmen dieses Projektes wurden 105 Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat aus ganz Österreich zum Thema Aufsichtsrat befragt.

Art der Publikation: Periodika
Datum/ Jahr: Juni 2004
Erscheinungsort: Wien
HerausgeberIn: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Abt. Betriebswirtschaft
Telefonnummer: +43 1 501 65 2650
Fax: +43 1 501 65 2654

Aus dem Inhalt:
DER AUFSICHTSRAT IN DER PRAXIS – DAS UNBEKANNTE WESEN?
FAQS FÜR DEN AUFSICHTSRAT
WELCHES VERHALTEN MINIMIERT HAFTUNGSRISKEN?
Auf dieser Seite kann man sich die Unterlagen herunterladen.

Buch von Putzer Alexander
Mitwirkung der Arbeitnehmerschaft im Aufsichtsrat

Aufgrund der wirtschaftlichen Mitbestimmungsregelungen des ArbVG hat der Betriebsrat in zahlreichen Unternehmen das Recht, Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat zu entsenden.
Das Buch bietet sowohl für Praktiker wie auch für Theoretiker in geeigneter Weise einen Überblick über die Entsendung und Abberufung von Arbeitnehmervertretern sowie über Rechte und Pflichten im Aufsichtsrat.
Verlag des ÖGB
Aus der Reihe: Beiträge zu besonderen Problemen des Arbeitsrechts

IFAM
Institut für Aufsichtsrat – Mitbestimmung
Aus-und Weiterbildung für ArbeitnehmervertreterInnen im Aufsichtsrat
Das IFAM – Seminarangebot wendet sich sowohl an alle ArbeitnehmervertreterInnen im Aufsichtsrat, die erst seit kurzem dem Gremium angehören, als auch an Mitglieder, die bereits über Erfahrung verfügen. Es umfasst:
Grundausbildung (3 Wochen)

  • Grundmodul 1 (1 Woche)
  • Grundmodul 2 (1 Woche)
  • Grundmodul 3 (3 Tage)
  • Wahlmodul (2 Tage)

Zuerst sollten die Grundmodule 1 und 2 absolviert werden. Die restlichen Seminarmodule, Grundmodul 3 und Wahlmodul, können im Anschluss daran in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Das Wahlmodul kann frei gewählt werden. Selbstverständlich können auch beide Wahlmodule absolviert werden.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hintergrundinfos, SeminarDokumentation und verschlagwortet mit , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf „Elektromechaniker für Starkstrom“ in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte.
1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert.
2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung – Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 1