Demo SOS-Betreuung

Fritz HaglAnläßlich der heutigen Demonstration SOS-Betreuung in Wien erklärte der stellvertretende Vorsitzende der GPA-DJP Koll. Hagl Fritz, dass die qualifizierte Ausbildung und die bisherige Professionalisierung der Pflegeberufe mit dem vorgelegten Gesetzesentwurf der Ministerin Kdolsky zerstört wird.
Mit diesem „Murcks“ als Gesetzesvorlage werden alle Initiativen zur Verbesserung der Qualität zunichte gemacht. Gleichzeitig entpuppt sich die Ministerin als diejenige, die Kollektivverträge hintertreiben will und für die € 1000.- Mindestlohn nicht gelten.

Fotos von der Demo kannst Du hier ansehen.
Infos der GPA-DJP zu den Hintergründen der Demo.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diskussion, Hintergrundinfos, Veranstaltung und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

48 − 43 =