Die Nutzung des GPA-DJP-Bildungsblog

Dank der Unterstützung von Christian Voigt konnten wir mit der intensiveren Nutzung unseres Blogs in der 5. Woche dieses Jahres beginnen. Unser System bietet eine Darstellung der „Views“ nach Tagen, Wochen und Monaten. Die wöchentliche Nutzung hier als Bild dargestellt.

Bei der Zählung werden die Aufrufe der AdministratorInnen nicht mitgezählt. Mehr als 2500 mal haben KollegInnen den Blog für Informationen genutzt.

Ein weiterer Grund  sich das E-Mail -Abo mit dem Newsletter des Blogs zu sichern. Rechts oben ist der Button und bist mit den neuesten News der GPA-DJP-Bildung versorgt. Ein weiteres Angebot – alle Seminare der GPA-DJP für den Herbst werden zuerst im Blog angkündigt. Sichere Dir die Top-News bei den Seminaren!

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diskussion von Werner Drizhal. Permanenter Link des Eintrags.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf „Elektromechaniker für Starkstrom“ in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte.
1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert.
2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung – Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Ein Gedanke zu „Die Nutzung des GPA-DJP-Bildungsblog

  1. Wir haben gestern die 3000er – Grenze bei den Views überschritten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

38 − = 29