Kommunikation und Bildung mit neuen 2.0 Medien

Die Initiative Lernkommunikation.at von create.at und EDVG lädt Sie zu diesem spannenden Event ein!

Datum: 24.April 2008
Uhrzeit: von 16:00 – ca. 19:00
Ort: MuseumsQuartier Architekturzentrum, 1070 Wien

 PROGRAMM

Wie Lernen und intensive Informationsvermittlung wirklich Spaß machen kann und gleichzeitig effizient bleibt?
NPOs und Unternehmen präsentieren anhand vielfältiger Best Practice Beispiele, wie sie diese Herausforderungen meistern.

Spannende und authentische Wissens- und
Informationsvermittlung mit Neuen 2.0 Medien wie corporate Podcasting, virtuelle (Lern)welten, audiovisuelle Wissensbausteine – viele Unternehmen haben erkannt: jetzt ist der richtige Moment um einzusteigen.

Impulsvortrag:
Wie lernt das menschliche Gehirn?
Kann Lernen Spaß machen?
Dr. Gottfried Csany – Technische Universität Wien

Der Einsatz von Neuen Medien in der Lernkommunikation:
Die AUVA zeigt, wie sie in der Erwachsenenbildung mit audiovisuellen Lerninhalten ihre Zielgruppen begeistert.

Vida präsentiert wie e-learning 2.0 im Seminarraum eine ganz neue Form von multimedial unterstützten Kursen hocheffi zient macht.

Die Raiffeisen Informatik GmbH berichtet von den Erfahrungen, die mit Lernkommunikation im Bereich Strategievermittlung für Mitarbeiter gemacht wurde.

Die Erste Sparinvest stellt ihr neues Podcasting-Projekt vor, bei dem Kunden regelmäßig Wissenswertes auf ihren mp3-Player bekommen.

Außenwirkung Marketing:
GROHE stellt ein erlebnisreiches TV 2.0 Projekt im Bereich Jugendmarketing vor. Nach dem Motto: „Deutschland / Ö / CH sucht den Duschstar“ werden Kunden auf einer Videoplattform eingeladen kreative Handyvideos oder Karaoke-Songs einzusingen und hochzuladen. Eines der größten Marketing 2.0 Projekte die einen Erfolgsfaktor nutzen: user generated content.

Durch die Referenzbeispiele führt:
Christoph Schmidt (Geschäftsführer create.at)

gemeinsam mit:
Josef Füricht (Prokurist EDVG)

Im Anschluss freuen wir uns mit Ihnen bei Kaffee und kleinen Köstlichkeiten zu diskutieren! Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Die Teilnahme ist  kostenlos.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diskussion von Werner Drizhal. Permanenter Link des Eintrags.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 2