Gewinnbeteiligung – Mitarbeiterbeteiligung zwischen Mythos und Realität

Passend zum Seminar der GPA-DJP  „MitarbeiterInnenbeteiligung“, das 3. bis 4. April stattfand ist im ÖGB-Verlag dieses Buch erschienen. Heinz Leitsmüller, einer unser Referenten vom Seminar ist der Herausgeber. David Mum (DPA-DJP) und Rene Schindler (GMTN) haben daran als Autoren mitgewirkt.

Angesichts explodierender Unternehmensgewinne stellt sich die Frage, wie die ArbeitnehmerInnen von dieser Entwicklung profitieren können. Arbeitgeber und Vertreter konservativer Parteien sehen im Ausbau von Mitarbeiterbeteiligungsmodellen eine mögliche Antwort auf Forderungen der Beschäftigten nach einem fairen Anteil an der erwirtschafteten Produktivität. Gewerkschaften befürchten eine Flexibilisierung der Löhne und Abwälzen des Unternehmensrisikos auf die Beschäftigten ohne Mitbestimmung. In speziellen Fällen jedoch kann Mitarbeiterkapital als strategisches Kernkapital eine gewisse Barriere vor Übernahmen aufbauen.

Die Grenzen zwischen Chancen und Risken sind schwimmend – die Beiträge des vorliegenden Bandes behandeln daher Gewinnbeteiligung und Mitarbeiterbeteiligung aus verteilungspolitischer, steuerlicher, gesellschaftsrechtlicher, betriebswirtschaftlicher, gewerkschaftlicher und arbeitspsychologischer Sicht, fünf Modelle aus der Praxis werden vorgestellt.

Folgende Fragen haben sich die Autoren und Autorinnen gestellt:

Ruth Naderer/Sepp Zuckerstätter (AK Wien): Mitarbeiterbeteiligung und Gewinnbeteiligung – Zusammenstellung Argumentarium: Wer hat was davon? Welche Wirkung hat Mitarbeiter-beteiligung?

Thomas Höge/Wolfgang Weber (Universität Innsbruck): Wie sieht die organisations-psychologische Forschung die Auswirkung von Mitarbeiterbeteiligung/demokratischer Mitentscheidung?

Martin Saringer (AK Wien): Steuerbegünstigungen bei Mitarbeiterbeteiligungen – Worauf ist bei Gewinnbeteiligungen zu achten?

Janeba Hirtl (TPA Steuerberatung): Steuerliche Aspekte bei gebündelten Mitarbeiter-beteiligungsmodellen (versus Belegschaftsbeteiligungsstiftung).

Helmut Gahleitner (AK Wien): Mitbestimmung und Gesellschaftsrecht. Relevante rechtliche Grenzen für Mitarbeiter.

Günter Horvath (AK Wien): Kennzahlen für Erfolgsbeteiligungen/Gewinnbeteiligungen.

René Schindler (GMTN): Ein gewerkschaftlicher Blick auf Mitarbeiterbeteiligung.

David Mum (GPA-DJP): Volkswirtschaftliche Aspekte, Verteilungsproblematik.

Antonius Engberding (IGM): Gewinnbeteiligung und Mitarbeiterbeteiligung. Auswirkungen auf die Lohnpolitik in Deutschland.

Martin Dorfinger: Erfolgsbeteiligung in der Praxis.

Marion Weckes (Böcklerstiftung): Blick auf die Diskussion in Deutschland.
Gewinnbeteiligung – Mitarbeiterbeteiligung.
Zwischen Mythos und Realität
Reihe: Studien und Berichte
Heinz Leitsmüller (Hrsg.)
2008, 272 Seiten
Preis: EURO 35,- (inkl. Ust., exkl. Versandkosten)
ISBN: 978-3-7035-1330-5

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diskussion von Werner Drizhal. Permanenter Link des Eintrags.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 6