Workshop: Lehrlinge und jugendliche ArbeitnehmerInnen im Betrieb

Viele Jugendliche und junge Erwachsene lernen die Arbeitswelt z.B. über ein Praktikum oder die Lehrlingsausbildung kennen. Der Einstieg ins Berufsleben ist mit Unterstützung von BR-Mitgliedern und JugendvertrauensrätInnen oft leichter zu meistern. Viele Fragen tauchen schon im Vorfeld im Betrieb auf.

Wann: Dienstag, den 18. November 2008
Ort: GPA-DJP-Zentrale, 1034 Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1

Expertin: Anita Stavik, Sekretärin im GB IV der GPA-DJP

Zielgruppe: SekretärInnen, ReferentInnen und OrganisationsassistentInnen der GPA-DJP, Betriebsratsmitglieder und Jugendvertrauensratsmitglieder aus Betrieben, wo Lehrlinge bzw. Jugendliche beschäftigt werden oder wo dies in Zukunft beabsichtigt ist.

Anmeldungen: Die Anmeldung bitte per Mail an werner.drizhal@gpa-djp.at  mit dem Seminartitel, Vor- und Nachname, GPA-DJP-Mitgliedsnummer, Wohnadresse, Betrieb mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Nächtigungswunsch für KollegInnen, die eine weitere Anreise zum Seminarort haben (bitte vorher mit uns abklären).

Ziele:

  • Die WorkshopteilnehmerInnen kennen die rechtlichen Grundlagen für die Unterscheidung von Lehrlingen und  jugendlichen ArbeitnehmerInnen.
  • Sie kennen die Rahmenbedingungen für die Lehrlingsausbildung im Betrieb.
  • Sie wissen über Neuerung, die durch die Novelle des Berufausbildungsgesetztes (BAG) geschaffen wurden, bescheid.

Inhalte:

  • Lehrlingsausbildung im Betrieb
    • Auswahl der Lehrberuf bzw. welcher Lehrberuf passt.
    • Welche Mitspracherechte gibt es?
    • Gesetzliche Änderungen durch die Novelle zum BAG
    • Welche Mitspracherechte gibt es?
    • Welche Rechte und Pflichten des Lehrlings bzw. des Betriebes gibt es?
    • Was regelt der KV?
  • Jugendliche im Betrieb
    • Rechtliche Unterscheidungen zu volljährigen ArbeitnehmerInnen.
    • Welche Schutzbestimmungen (Beschäftigungsverbote und -einschränkungen) gibt es?
    • Gelten diese Regelungen auch für PraktikantInnen bzw./oder SchülerInnen?
    • Welche Mitspracherechte gibt es?
    • Was regelt der Kollektivvertrag?

Interessante Links

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hintergrundinfos, SeminarAngebot, Veranstaltung und verschlagwortet mit von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

83 − 73 =