Ein anderes Europa schaffen. Vorschläge für ein soziales, ökologisches und demokratisches Europa

Konferenz
5. Mai 2009  von 09:00 bis  18:00 Uhr

Ort:
GPA-djp Vista3-Veranstaltungszentrum Schlachthausgasse 28, Ecke Alfred-Dallinger-Platz 1, 1034 Wien
Erreichbarkeit: U3, Station Schlachthausgasse
Anmeldung:
bis 27. April 2009 erbeten unter: anmeldung@unsereuropa.at  01/54400 10 (Achtung: beschränkte TeilnehmerInnenzahl!)

9.00 – 9.30
Begrüßung: Wolfgang Katzian, GPA-djp
Einleitung: Alexandra Strickner, Attac Österreich

9.30 – 11.00
Ein anderes Europa schaffen!
Vorschläge für ein soziales, ökologisches und demokratisches Europa
Welche europäischen Vorschläge/Antworten braucht es jetzt, um auf die aktuellen Krisen (Finanz, Soziales, Energie, Klima etc.) zukunftsfähige Antworten geben zu können? Wie müssen/können die soziale, die ökologische und demokratische Frage verknüpft werden?

  • Impulsreferat 1: Vorschläge für ein alternatives Europäisches Sozialmodell
    Klaus Busch, Universität Osnabrück
  • Impulsreferat 2: Vorschläge für ein ökologisches Europa
    Friedrich Hinterberger, Sustainable Europe Research Institute (SERI)
  • Impulsreferat 3: Die Finanzkrise – Ende oder Chance für ein soziales, ökologisches und demokratisches Europa?
    Helene Schuberth, Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen (BEIGEWUM)
  • Moderation: Gabriele Pekny, ÖKOBÜRO

11.00 – 11.30
Kaffeepause

11.30 – 13.00
Vertiefende Diskussion der Vorschläge für ein soziale, ökologisches, und demokratisches Europa in Arbeitsgruppen

  • Arbeitsgruppe 1: Ein soziales Europa mit Blick auf ein ökologisches Europabauen
    Moderation: Mario Becksteiner, Grüne Bildungswerkstatt Wien
    KommentatorInnen: Josef Wöss, Arbeiterkammer Wien | Gabriele Pekny, ÖKOBÜRO
  • Arbeitsgruppe 2: Ein ökologisches Europa mit Blick aufbauen
    Moderation: Stephan Lutter, SERI
    KomentatorInnen: Heinz Högelsberger, GLOBAL 2000 | Kathrin Niedermoser, GPA-djp
  • Arbeitsgruppe 3: Welches öffentliche Finanzsystem in Europa, soziales, ökologisches und demokratisches Europa unterstützt,
    Moderation: Martin Janata, Renner-Institut
    KommentatorInnen: David Mum, GPA-djp | Petra Ziegler, Attac

13.00 – 14.30
Mittagessen

14.30 – 15.00
Bericht der Ergebnisse der Arbeitsgruppen durch ModeratorInnen

15.00-17.00
Herausforderungen und Strategien für das Erreichen ökologischen und demokratischen Europa

  • Impulsreferat: Andreas Bieler, Universität Nottingham
  • Reaktionen von verschiedenen Organisationen:
    Wolfgang Greif, GPA-djp | Alexander Egit, Greenpeace | Alexandra Strickner, Attac Österreich | Ruth Picker, AG Globale Verantwortung, Martina Kargl, Armutskonferenz
  • Moderation: Werner Raza, AK Wien
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diskussion und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

42 − = 35