Ein Schritt weiter – im Auftrag der Gewerkschaft!

Ein Schauspiel von Bernd Freytag in Kooperation mit dem VÖGB Oberösterreich

Ein schritt weiter 01Die großen Firmen werden zunehmend in selbständig arbeitende Unterorganisationen aufgelöst, die, jede für sich, um Anerkennung im kapitalistischen Prozess kämpfen. Die ArbeitnehmerInnen werden UnternehmerInnen. VertreterInnen in eigener Sache.

Die Folge: die Arbeiterbewegung, einst dicht strukturiert, bekommt Löcher, franst aus, verliert an Durchschlagskraft.  Was an den Unternehmen abzulesen ist gilt für die gesamte Gesellschaft. Der Neoliberalismus sprengt die solidarischen Bezüge. Ein Prozess dem auch gegengesteuert wird. Zusammenhalt und Gemeinsamkeit, Schlagworte der Gewerkschaften gelten oft auch für Unternehmen. Gewinne einfahren im sozialen Rahmen, darüber streiten die Parteien.

Abfahrt: pünktlich 16:00 bei der (Nacht-) Bus Haltestelle am Schwedenplatz
Ankunft in Wien: ca. 23:30

Voraussetzung: ArbeitnehmervertreterIn
Anmeldung unbedingt erforderlich unter: 01/534 44 516 oder barbara.weber@oegb.at
Anmeldeschluss: Mittwoch 9. Dezember 2009

Das dramaturgische Mittel des Chores passe hervorragend zu Bernd Freytags im Auftrag des Landestheaters Linz und der Gewerkschaft geschriebenen Stück „Ein Schritt weiter“, meint Silvia Nagl in den Oberösterreichischen Nachrichten (21.9.): „Es geht um das ‚Wir‘, das aus vielen ‚Ichs‘ besteht, nur gemeinsam und wenn wir gleichsam mit einer Zunge sprechen, sind wir stark und können gemeinsame Ziele durchsetzen. Der Chor – beeindruckend exakt mit Laien und Schauspielern von Freytag einstudiert – spielt, flüstert, fragt, brüllt – Applaus!“ Das Stück sei „ein wichtiger und aktueller Beitrag zur Arbeitswelt, umgesetzt in einer Form, die auch jene, die Theaterhäuser sogar von außen ignorieren, ins Gemüt treffen könnte“.

Das Stück beginnt am Dienstag dem 15. Dezember 2009 um 19:30. Um 19:00 gibt es eine kurze Einführung.
Im Anschluss an die Vorstellung gibt es die Möglichkeit zu einem Gespräch mit Beteiligten der Produktion und BetriebsrätInnen.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltung und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

71 + = 78


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.