WORKING POOR – WEGE AUS DER ARMUT SIND WEGE AUS DER KRISE.

Working Poor – Wege aus der Armut sind Wege aus der Krise. Auftaktveranstaltung zum europäischen Jahr der Armutsbekämpfung 2010

Zum Auftakt des „Europäischen Jahres der Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung 2010“ lädt die Arbeiterkammer Wien zu einem Symposium, das sich mit Armut trotz Erwerbstätigkeit auseinandersetzt. 

Wann: Dienstag, 15. Dezember 2009 – Beginn: 09:00 Uhr
Wo: AK-Bildungszentrum, Großer Saal
1040 Wien, Theresianumgasse 16-18
 
Das Symposium beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten von Armut trotz Erwerbstätigkeit. Expertinnen und Experten zeigen in Vorträgen und Workshops die Auswirkungen von Armut auf Bildung und Wohnen auf, und erörtern die Rolle von Erwerbsbeteiligung und Einkommen von Frauen und Jugendlichen. 
Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte aus Forschung und Praxis, die sich mit den Themen Armut und Working

Das genaue Veranstaltungsprogramm zum Downloaden
Anmeldung
bis 9. Dezember 2009 unter diesem Link

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltung und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 79 = 86