Spezialworkshop: Arbeitsrechtliche Fragen zur Nutzung von E-Medien und Web2.0-Instrumenten

Erst wenn der letzte fixe Arbeitsplatz aufgelöst ist,
der letzte Festnetzanschluss abgemeldet ist und
der letzte Brief per Post abgeschickt wurde,
werdet Ihr feststellen,
dass man trotzdem nicht
an mehreren Orten gleichzeitig sein kann.

Immer öfter treten Fälle im Zusammenhang mit der Nutzung von E-Medien insbesondere von Web 2.0 — Instrumenten auf, für die eine Bewertung in Zukunft notwendig und immer drängender werden wird, die aber in gegenwärtiger Lage noch Graubereiche darstellen. Was ist z.B. zu tun,

  • wenn das Unternehmen von den Beschäftigten erwartet, die eigenen Accounts z.B. auf facebook oder twitter für dienstliche Arbeiten zu  verwenden (PR fürs Unternehmen, Beratung, Service, …) oder sich in Accounts des Unternehmens auch persönlich zu präsentieren?
  • wenn das Unternehmen Anstoß an den Inhalten in einem Account des Betriebsrates nimmt
  • wenn das Unternehmen wegen privater Äußerungen in meiner Freizeit auf z.B. facebook, Blog, … Probleme macht.

Ziele:

  1. Die TeilnehmerInnen haben einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und aktuelle Judikatur bezüglich Nutzung von E-Mail und Internet im Unternehmen.
  2. Sie wissen welche Art von Betriebsvereinbarung abgeschlossen werden kann und welche Punkte in einer Betriebsvereinbarung besonders beachtet werden sollten.
  3. Die TN-Innen haben eine Übersicht was bei der Benutzung von Web2.0 Instrumenten im Betrieb zu beachten ist.
  4. Sie wissen über die Haftungsproblematik im Zusammenhang mit der privaten Nutzung dienstlicher Accounts Bescheid.

Termin: Dienstag, den 4. Mai 2010 (Beginn: 09:00 Uhr – Ende: 16:30 Uhr)
Ort:
1150 Wien, Löschenkohlgasse 6

ReferentInnen:

  • Andrea Komar, Leiterin der Rechtsabteilung der GPA-djp
  • Thomas Kreiml, GPA-djp Experte für Datenschutzfragen

Zielgruppe: BR-Mitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind und bereits einen Grundkurs der GPA-djp absolviert haben.

Anmeldung:
Per E-Mail an karin.oelzant@gpa-djp.at . Bei der Anmeldung per E-Mail benötigen wir Seminartitel, Vor- und Nachname, GPA-DJP-Mitgliedsnummer, Wohnadresse, Betrieb mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hintergrundinfos, SeminarAngebot und verschlagwortet mit , , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 5 = 2


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.