Ergebnisse vom Seminar "Europäische Rechtsinstrumente"

Gestern wurde das Seminar für Europäische BetriebsrätInnen in der Fachhochschule des Bfi-Wien von der GPA-djp erfolgreich durchgeführt. Die beiden Experten Wolfgang Greif (GPA-djp) und Walter Gagawczuk (AK-Wien) bearbeiteten mit den 26 TeilnehmerInnen die Normen und Regelungen, die in den Europäischen Rechtsinstrumenten für EBRs geregelt sind.

Den TeilnehmerInnen standen folgende Unterlagen zur Verfügung:

Die Revision der EBR-Richtlinie:

 

Zum Downloaden: ebr revision 2010 DE

Basics zum Europäischen Betriebsrat

Europäische AGs

Zum Dowloaden:  Europäische AGs-09

ArbeitnehmerInnenmitbestimmung in der Europäischen Aktiengesellschaft

Zum Downloaden:  SE, Vortrag Okt09

—-

Die Europäische Privatgesellschaft

Zum Downloaden: SPE, europ Privatgesellschaft

Grenzüberschreitende Verschmelzung

Zum Downloaden: Verschmelzung, grenzüberschr, Mitbestimmung

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarDokumentation und verschlagwortet mit von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

46 + = 50