Podiumsdiskussion: EUROPEANS FOR FINANCIAL REFORM – Finanztransaktionssteuer jetzt!

NGOs, Gewerkschaften, PolitikerInnen und kritische BürgerInnen haben im September 2009 die europaweite Kampagne »Regulate Global Finance Now – Europeans for Financial Reform« ins Leben gerufen. Neben anderen Interessenvertretungen auf der ArbeitnehmerInnenseite aus verschiedenen europäischen Ländern sind seit Dezember auch AK und ÖGB als österreichische Gründungsmitglieder mit an Bord.

Hochrangig besetzte Podiumsdiskussion
Die schwerste Wirtschaftskrise der letzten Jahrzehnte wurde wesentlich durch die deregulierten Finanzmärkte ausgelöst. Die explosionsartige Zunahme spekulativer Finanzgeschäfte ist nicht zuletzt auf das Fehlen einer wirksamen Besteuerung zurückzuführen. Spekulationsgewinne werden dabei meist gar nicht besteuert. Die Kosten der Krise werden vor allem jene zu tragen haben, die sie nicht verursacht haben. Es ist daher ein Gebot der Stunde, dass der Sektor, der diese Weltwirtschaftskrise zu verantworten hat, auch einen wesentlichen Kostenbeitrag leistet.

Es informieren und diskutieren:

  • Herbert Tumpel, Präsident AK
  • Erich Foglar, Präsident ÖGB
  • Andreas Schieder, Staatssekretär BMF
  • Poul N. Rasmussen, Präsident der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE)
  • Susanne Uhl, Steuerexpertin DGB
  • Stephan Schulmeister, Finanzmarktexperte WIFO

Moderation: Corinna Milborn, Journalistin und Autorin, ORF

Termin: 04.03.2010, 17.00 bis 20.00 Uhr
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, Großer Saal, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien
Anmeldung: Wir ersuchen um Ihre Anmeldung bis 25.2.2010 – melanie.oberhauser@akwien.at

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diskussion, Veranstaltung und verschlagwortet mit , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 7


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.