„Ich mess‘ den Stress“

Der ÖGB ladet dich herzlich zur Beteiligung an einer Online-Studie ein, bei der es um Arbeitszufriedenheit, Stress in der Arbeit sowie Gesundheit geht. Diese Befragung findet im Rahmen einer Forschungsarbeit von Julia Steurer statt und wird wissenschaftlich an der Universität Wien, Univ. Prof. Dr. Anton Formann (Institut für psychologische Grundlagenforschung) betreut. Der ÖGB, die Arbeiterkammer Wien und Humanware, ein Beratungsunternehmen zu Gesundheit, Sicherheit und Ergonomie, unterstützen diese Studie mit dem Ziel, aus allen Daten Tätigkeits- bzw. Branchenprofile zu Arbeitsstress und Arbeitszufriedenheit zu gewinnen. Selbstverständlich bleiben deine persönlichen Daten anonym!


Was hast Du von der Teilnahme?

  1. Sofort nach dem Ausfüllen – Dein Ergebnis: Das Ergebnis gibt Auskunft über dein individuelles Stressprofil und ein Auswertungsprofil deiner Arbeitszufriedenheit.
  2. Dein Ergebnis-Vergleich: Nach Auswertung aller Ergebnisse im Rahmen der Studie erhältst du eine zweite Auswertung, die zeigt, ob du im Durchschnitt bzw. über oder unter dem Schnitt vergleichbarer Personengruppen liegst.
  3. Info-Veranstaltung: Die Ergebnisse der Studie werden im Internet und im Rahmen einer Informationsveranstaltung präsentiert, zu der du eine Einladung erhältst.
  4. Gewinnspiel: Unter den ersten 1.000 Online-Fragebögen werden von der Arbeiterkammer Wien wertvolle Preise wie ein City-Bike, ein Wellness-Paket, einen iPod sowie Bücher und vieles mehr verlost.

Weiterführende Information zum Thema Stressprävention sowie den Online-Fragebogen findest du unter www.ich-mess-den-stress.at.
Laden Sie auch interessierte Kolleginnen und Kollegen ein, an der Studie teilzunehmen. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Teilnahme an diesem Projekt und hoffen, dass Sie damit interessante Ergebnisse über Ihre eigene Arbeitssituation gewinnen können. Sie leisten damit auch einen wertvollen Beitrag zur Prävention im Bereich Arbeitsstress.

Wichtige Information für BetriebsrätInnen:
Die Internet-Seite www.ich-mess-den-stress.at ist von 1. März bis 15. April 2010 aktiv. Eine Ergebnisauswertung gibt es nur für einzelne Personen, die sich an der Online-Umfrage beteiligen, es gibt keine Auswertung auf Betriebsebene.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diskussion, Hintergrundinfos und verschlagwortet mit , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

2 Gedanken zu „„Ich mess‘ den Stress“

  1. Liebe Koll. Swatek!

    Ich habe deine Erfahrungen an die verantwortlichen KollegInnen im ÖGB weitergeleitet. Es tut mir leid, dass dies bei dir nicht funktioniert hat. Ich hoffe du bleibst trotzdem Leserin unseres Blogs.
    Trotz der Erfahrungen wünsche ich dir eine schöne Woche
    mit freundlichen Grüßen
    Werner Drizhal

  2. Liebe Kollegin Swatek,
    es tut mir wirklich leid, dass das passiert ist.
    Wir haben soweit dies aus der Ferne möglich ist folgende Vermutung. Am Ende des Tests verlangt das Programm das von den TeilnehmerInnen zu Beginn selbst gewählte Kennwort. Wenn der automatisch generierte Code eingegeben wird dann sagt die Technik „falsches Kennwort“.
    Bitte setzen Sie sich mit Frau Julia Steurer in Verbindung, sie wird versuchen, Ihnen Ihr Testergebnis zukommen zu lassen.

    julia.steurer@humanware.at

    Mit herzlichen Grüßen

    Ingrid Reifinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

32 + = 36