Unterlagen vom Seminar "Soziale Netzwerke"

P1000554Von den Grundbegriffen der Netzwerktechnik bis zu den eigenen Netzwerken. Die Ergebnisse auf den Flipcharts und Plakaten liegen nun áls Fotoprotokoll vor.

Mit einem Doppelklick auf das Foto kommt man zur Fotogalerie des Seminars.

Soziale Netzwerke und Kommunikationsprozesse im Betrieb

cover_soziale_netzwerke.inddDer erste Teil des Buches stellt die wichtigsten Meilensteine der Netzwerkentwicklung sowie die Erfolge des GEDIFO („gesellschaftspolitisches diskussionsforum“) dar. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Entwicklung und dem Einsatz von Projektgruppen.
Auf Basis einer GEDIFO-Studie werden die geänderten Voraussetzungen für Betriebsratsarbeit skizziert. Danach folgt eine Auseinandersetzung, inwieweit neue Führungs- und Managementansätze auch für die Betriebsratsarbeit fruchtbar gemacht werden können. Weitere Beiträge widmen sich der sozialen Netzwerkanalyse. Ein Schwerpunkt des Buches ist die kreative Durchführung von Betriebsversammlungen. Weitere Kapitel beinhalten das Thema Online-Umfragen und Betriebsratsarbeit aus einer Marketingperspektive.

Die Autoren:
Dr. Ulrich Schönbauer (Sozialforscher in der Abteilung Betriebswirtschaft, AK Wien)
Dr. Michael Vlastos (Historiker, Berufsförderungsinstitut)

2009, 192 Seiten

Preis: EUR 28,50 (inkl. Ust., exkl. Versandkosten)
ISBN: 978-3-7035-1369-5

Fotoprotokoll Teil 2
a10
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarDokumentation und verschlagwortet mit , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Ein Gedanke zu „Unterlagen vom Seminar "Soziale Netzwerke"

  1. Pingback: Spiel mit neuen Regeln « Betriebsrat METRO Cash & Carry Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

26 − = 23