Daten und Fakten zur Finanzkrise

Anläßlich mehrerer Veranstaltungen mit BR-Innen, wo wichtige  gewerkschaftlichen Themen wie „Finanzkrise“ behandelt wurden präsentieren wir hier im Blog Unterlagen für dich als BetriebsrätIn zum Austeilen im Betrieb oder als Information- bzw. Präsentationsunterlage bei Betriebsratssitzungen.
Wolfgang Greif als Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA) hat diese Unterlagen für uns zusammengestellt.

  • PP-Präsentation: Ideologie und Wirklichkeit – von der Finanzkrise zur Schuldenkrise
  • PP-Präsentation: Irrwege und Auswege aus der neoliberalen Sackgasse – Wachstum statt Sparen
  • Ver.di-Broschüre: Eurokrise ohne Ende (Die wirklichen Ursachen der Krise – schlechte Aussichten – das Brüsseler Krisenmanagement – Kapitalmärkte fressen Demokratie – Kurswechsel, es geht auch anders: für ein soziales Europa)
  • Ver.di-Folder: Gemeinsam für Gerechtigkeit und Demokratie
  • DGB-Folder: Europa geht nur anders – Investitionen, Jobs und Wohlstand statt Arbeistlosigkeit und Armut

Die Dateien können für den gewerkschaftlichen Gebrauch hier heruntergeladen werden. Anregungen und Kommentare sind willkommen.

Vorabansicht der Unterlagen:

Die Datei zum Downloaden: Eurokrise FSG Teil 1_Ideologie und Wirklichkeit

Die Datei zum Downloaden: Eurokrise FSG Teil 2_Irrwege und Auswege aus der Krise

Die Datei zum Downloaden: Wirtschaftspolitische-Informationen-2-2012

Folder zum Downloaden: Broschre-Eurokrise-A-6

Folder zum Downloaden: DGB20015

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hintergrundinfos und verschlagwortet mit , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.