IFAM – Lehrgang für Aufsichtsratsmitglieder

Das Institut für Aufsichtsrat-Mitbestimmung (IfAM) wird gemeinsam von der AK und dem ÖGB betrieben. Ziel von IfAM ist es, Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen.
Dies wird in erster Linie durch das Angebot von Bildungsmaßnahmen (Grundausbildung, Spezialseminare, Erstellen von Informationsmaterial wie z.B. IfAM-Info, Skripten, Fachliteratur) sowie durch die Organisation von Veranstaltungen in die Realität umgesetzt. Übersicht über den Lehrgang zum Downloaden: IFAM-Übersicht

 

Rechte und Pflichten im Aufsichtsrat – IFAM Grundmodul 1
Termin: 14.01.2013 bis 17.01.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040

Seminarinhalt:
Die Bedeutung des Aufsichtsrats für die Mitbestimmung, Kompetenzen der einzelnen Organe, die Aufsichtsratssitzung sowie Satzung und Haftung sind Inhalte des Seminars.
Seminarziele:
Über die rechtlichen Grundkenntnisse für die Tätigkeit als Aufsichtsrat/Aufsichtsrätin verfügen – Das Aktien- und GmbH-Gesetz kennenTeilnehmerInnen-Information.
Vortragende: Hannes Schneller, Silvia Hruska-Frank, Ines Hofmann, Helmut Gahleitner, Walter Gagawczuk
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link – nur mehr auf der Warteliste möglich

Termin 2 für Rechte und Pflichten im Aufsichtsrat – IFAM Grundmodul 1

Termin 2: 18.02.2013 bis 21.02.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

—-

Termin 3 für Rechte und Pflichten im Aufsichtsrat – IFAM Grundmodul 1

Termin 3: 09.09.2013 bis 12.09.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Wirtschaftliche Mitbestimmung in Non-Profit-Unternehmen – IFAM-Grundmodul 2

Seminarinhalte:
Rechte und Pflichten von BetriebsrätInnen und AufsichtsrätInnen, der Aufbau des Jahresabschlusses (insbes. gemeinnützige GmbH), betriebswirtschaftliche Kennzahlen und aktuelle Themenschwerpunkte werden behandelt.
Seminarziele:
Überblick über relevante gesetzliche Mitbestimmungsrechte erhalten – Erkennen von betriebswirtschaftlichen ZusammenhängenTeilnehmerInnen-InformationDieses Seminar richtet sich an BetriebsrätInnen/AufsichtsrätInnen aus dem Sozialbereich sowie aus Krankenanstalten, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen.
Vortragende: Alice Niklas, Doris Lutz, ExpertInnen aus AK ÖGB Gewerkschaften
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255           
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Termin 1: 27.02.2013 bis 28.02.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Wirtschaftliche Mitbestimmung in Non-Profit-Unternehmen – IFAM-Grundmodul 2

Termin2: 11.03.2013 bis 14.03.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Wirtschaftliche Mitbestimmung in Non-Profit-Unternehmen – IFAM-Grundmodul 2

Termin3: 22.04.2013 bis 25.04.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Wirtschaftliche Mitbestimmung in Non-Profit-Unternehmen – IFAM-Grundmodul 2

Termin4: 07.10.2013 bis 10.10.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Die Aufsichtsratssitzung – IFAM-Grundmodul 3

Seminarinhalte:
Sitzungs- und Verhandlungsvorbereitung, Erarbeitung einer Betriebsratsstrategie, Verhandlungstaktik und Tipps für erfolgreiche Aufsichtsratssitzungen werden in diesem Seminar vermittelt.
Seminarziele:
Umsetzung der erlernten Theorie in die Praxis – Eine Aufsichtsratssitzung simulierenTeilnehmerInnen
Vortragende: Hannes Schneller, Ruth Naderer, Michael Meyer, Silvia Hruska-Frank, Michael Heiling
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Termin1: 15.05.2013 bis 17.05.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link (nur mehr zur Warteliste)

Die Aufsichtsratssitzung – IFAM-Grundmodul 3

Termin2: 20.11.2013 bis 22.11.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Die eigene Bilanz analysieren – IFAM-Wahlmodul

Termin: 06.05.2013 bis 07.05.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Seminarinhalt:
Aufbau von Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung, betriebswirtschaftliche Kennzahlen. Im Seminar wird eine Bewertung der wirtschaftlichen Situation des eigenen Unternehmens vorgenommen.
Seminarziele:
Erkennen von betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen, die für eine effektive wirtschaftliche Überwachung und Kontrolle erforderlich sind – Arbeiten mit den Bilanzen des eigenen Unternehmens
TeilnehmerInnen-Information:
Die Jahresabschlüsse der beiden letzten Geschäftsjahre des eigenen Unternehmens sollten bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn an die AK Wien, Abteilung Betriebswirtschaft, zur Aufbereitung für den Workshop geschickt werden. Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Keine Banken und Versicherungen; hier gibt es Spezialkurse. Teilnahmevoraussetzungen:
Absolvierung des Grundmoduls 2 oder der Sozak oder der Brak.
Vortragende: Alice Niklas, Simone Hudelist
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Aufsichtsrat meets AbschlussprüferIn – IFAM-Wahlmodul

Termin: 08.05.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Seminarinhalt:
Rolle des/der AbschlussprüferIn. Was und wie prüft der/die AbschlussprüferIn? Wie lese ich den Prüfbericht? Managementletter, Redepflicht des/der AbschlussprüferIn; Prüfung von Risikomanagementsystem, Internem Kontrollsystem und Internem Revisionssystem.
Seminarziele:
Überblick über die Prüfungstätigkeit des/der AbschlussprüferIn
Vortragender: Peter Ertl
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Umstrukturierung, Ausgliederung, Fusion – IFAM-Wahlmodul

Termin: 13.05.2013 bis 14.05.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link  

Seminarinhalte:
Inhalte sind unterschiedliche Vorgangsweisen bei Ausgliederungen, Fusionen und Outsourcing-Aktivitäten sowie die Auswirkungen des Betriebsüberganges auf Beschäftigte und BetriebsrätInnen.
Seminarziele:
Kennenlernen der ArbeitnehmerInnenrechte – Wirtschaftliche Auswirkungen und Motive kennen – Erarbeiten einer Checkliste für BetriebsrätInnen
TeilnehmerInnen-Information: Grundkenntnisse aus Arbeitsrecht.
Vortragende: Heinz LeitsmüllerExpertInnen aus AK ÖGB Gewerkschaften
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Analyse von Bankbilanzen – IFAM-Wahlmodul

Termin: 05.06.2013 bis 06.06.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Seminarinhalt:
Aufbau von Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, betriebswirtschaftliche Kennzahlen und die wirtschaftliche Lage der Kreditinstitute sind Inhalte des Seminars.
Seminarziele:
Erkennen von betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen, die für eine effektive wirtschaftliche Überwachung und Kontrolle erforderlich sind. Arbeiten mit den Bilanzen des eigenen Unternehmens
 TeilnehmerInnen-Information: Die Jahresabschlüsse der beiden letzten Geschäftsjahre des eigenen Unternehmens sollten bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn an die AK Wien, Abteilung Betriebswirtschaft, zur Aufbereitung für den Workshop geschickt werden. Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.  
Vortragende: Christina Wieser, Philip Kudrna
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Wie effizient arbeitet mein Aufsichtsrat? – IFAM-Wahlmodul

Termin: 16.10.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

 Seminarinhalt:
Im Seminar sollen Effizienzmängel in der praktischen Aufsichtsratsarbeit lokalisiert und darauf aufbauend mögliche Verbesserungsmaßnahmen erarbeitet werden. Dabei soll ein breiter Bogen gespannt werden: Von den Grundlagen der Aufsichtsratstätigkeit (wie etwa der AufR-Geschäftsordnung) über die Vorbereitung auf die AufR-Sitzung bis hin zur konkreten Arbeit im Aufsichtsrat.
Seminarziele:
Erkennen von Effizienz-Mängeln in der praktischen Aufsichtsratsarbeit
Vortragende: Veronika Hubner, Reinhard Brachinger
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Psychologie im Aufsichtsrat – IFAM-Wahlmodul

Termin: 17.10.2013 bis 18.10.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Seminarinhalt:
Erlebniswelt Aufsichtsrat, Gruppe erleben und begreifen, Macht- und Rollenkonflikte, Kommunikation und Interventionsmöglichkeiten, Instrumente zur Mitsteuerung von AufR-Sitzungen sowie Konfliktmanagement.
Seminarziele:
Logik des Systems „Aufsichtsrat“ durchschauen – Gruppendynamische Phänomene im Aufsichtsrat erkennen – Interventionsmöglichkeiten entdeckenTeilnehmerInnen-InformationAb der 15. Anmeldung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt.
Vortragende: Veronika Hubner, Tanja Dobart
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Unternehmenskrise und Insolvenz – IFAM Wahlmodul

Termin: 21.10.2013 bis 22.10.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Seminarinhalt:
Krisenanzeichen und -stadien, wo steht mein Unternehmen? AK-Kurzanalyse, Insolvenzverfahren (Konkurs, Ausgleich), Mitbestimmungs- und Handlungsmöglichkeiten des BR in Krisenzeiten und in der Insolvenz sind Themen des Seminars.
Seminarziele:
Anzeichen einer Unternehmenskrise und drohenden Insolvenz rechtzeitig erkennen –  Die wichtigsten Mitbestimmungs- und Handlungsmöglichkeiten kennen
Vortragende: Ines Hofmann, Christian Frank, ExpertInnen aus AK ÖGB Gewerkschaften
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Wirtschaftskriminalität – eine Gefahr für Aufsichtsräte und Arbeitsplätze – IFAM-Wahlmodul

Termin: 23.10.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Seminarinhalt:
Arten von wirtschaftskriminellen Handlungen. Warum Kontrollen scheitern? Möglichkeiten der Abwehr und Prävention und was der Aufsichtsrat dazu beitragen kann.
Seminarziele:
Erkennen von wirtschaftskriminellen Handlungen
Vortragender: Matthias Kopetzky
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Aufsichtsrat meets ControllerIn und RiskmanagerIn – IFAM-Wahlmodul

Termin: 04.11.2013 bis 05.11.2013
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Seminarinhalt:
Basiswerkzeuge eines/einer ControllerIn: Kostenrechnung, Budgets, Planungsrechnungen Frühwarnsysteme: Wie erkennt man rechtzeitig, wenn etwas schief läuft? Risikomanagementsysteme
Seminarziele:
Erkennen von betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen, die für eine effektive wirtschaftliche Überwachung und Kontrolle erforderlich sind.
Vortragende: Christoph Luger, Ines Hofmann, ExpertInnen aus der Wirtschaft
Administrativ verantwortlich: Nicole Appinger, Telefon01/53444/39 255
Pädagogisch verantwortlich: Matthias Balla, Telefon50 165/ 2435

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.