AUVA – Prävention von arbeitsbedingten Gesundheitsgefährdungen

Am Montag, 29. April 2013, findet anlässlich des Internationalen Gedenktags für die Opfer von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten eine „Leistungsschau der AUVA zur Prävention von arbeitsbedingten Gesundheitsgefährdungen“ im ÖGB-Catamaran, 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1, von 9.00 bis 16.30 Uhr statt.

Ziel der Veranstaltung ist die Angebote und Leistungen der AUVA für Betriebe bekannt zu machen, wie z.B. die akustische Kamera zur Visualisierung und Ortung von Lärmquellen oder die Simulation und Visualisierung von Belastungen der Wirbelsäule beim Heben und Tragen.
Parallel dazu wird es ein Rahmenprogramm mit Kurzvorträgen von VertreterInnen der AUVA geben, u.a. zu den Themen Evaluierung der psychischen Belastungen, Hautschutz und Betriebliches Eingliederungsmanagement.

Anmeldung: Claudia Leeb (ÖGB Sozialpolitik) per E-Mail sozialpolitik@oegb.at oder per Fax +43 1 53444-100467

Am Nachmittag werden die Vorträge vom Vormittag wiederholt, sodass ein flexibler Einstieg in das Programm möglich ist.

Zielgruppen der Veranstaltung sind:

  • BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen
  • Sicherheitsvertrauenspersonen
  • Behindertenvertrauenspersonen
  • betriebsbetreuende SekretärInnen der Gewerkschaften
  • Präventivfachkräfte, Arbeits- und OrganisationspsychologInnen

Die Arbeitsinspektion sowie AK Wien und ÖGB werden bei der Veranstaltung ebenfalls mit einem Infostand vertreten sein.

Einladung_Leistungsschau AUVA_2013_04_29

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltung und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.