Piketty, mit Verteilungsfragen zum Publikumsmagneten

Der große Andrang bei Pikettys Besuch in Wien zeigt wie wichtig das Thema Verteilungsgerechtigkeit ist. Die Dokumentation eines Auftritts mit Breitenwirkung.

Thomas Piketty Sie gehört zu den entscheidenden politischen Fragen unserer Zeit: Wie steht es um die Verteilungsgerechtigkeit in der Gesellschaft? Für die Gewerkschaftsbewegung ist sie ein langjähriges Dauerthema, in den Wirtschaftswisenschaften ist sie im neoliberalen Mainstream der letzten Jahrzehnte zunehmend untergegangen – einer der Gründe, warum Wirtschaftsstudierende mittlerweile für mehr Vielfalt in der ökonomischen Lehre protestieren. Sowohl die (gewerkschafts-)politische als auch die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema erhalten durch die Arbeit von Thomas Piketty Rückenwind, schon alleine durch das große Interesse an seinen Forschungsergebnissen und den intensiven Diskussionen seines Buches.

Am 04. Juli 2014 war Thomas Piketty auf Einladung der Arbeiterkammer für eine Buchpräsentation in Wien – knapp 1.000 BesucherInnen sind dem Ruf, der dem „Kapital im 21. Jahrhundert“ vorauseilt gefolgt, und ins Bildungszentrum gekommen, um Piketty über seine Arbeit sprechen zu sehen.

Thomas Piketty in Wien – eine Online-Dokumentation
(Hier geht es direkt zur Videoaufzeichnung!)

Am 04. Juli 2014 war Thomas Piketty auf Einladung der Arbeiterkammer in Wien, um die wichtigsten Thesen seines Buches “Capital in the Twenty-First Century” vorzustellen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

44 − = 40