Arbeitsverfassungsrecht – Gesamtwerk, Band 1-5

ArbVGBuch + E-Book + Datenbank
Sieglinde Gahleitner/Rudolf Mosler (Hrsg.)
Arbeitsverfassungsrecht – Gesamtwerk, Band 1-5, Hardcover im Schuber, 3224 Seiten
ÖGB-Verlag, 05/2015,  ISBN 978-3-99046-105-1,
EUR 269,00
Versandkostenfrei bestellen

Der fünfbändige Kommentar zum Arbeitsverfassungsgesetz (ArbVG) ist die bewährte, vollständige und unverzichtbare Kommentierung des österreichischen kollektiven Arbeitsrechts. Das Werk umfasst neben den gedruckten Bänden im Schuber auch das e-book sowie die Zugangsberechtigung zur laufend aktualisierten Online-Datenbank mit benutzerfreundlicher Suchfunktion und weiterführenden Verlinkungen. Unter der neuen Herausgeberschaft von Sieglinde Gahleitner und Rudolf Mosler hat ein Team von 14 hochkarätigen Juristinnen und Juristen aus Praxis, Judikatur, Wissenschaft und Lehre den Kommentar auf über 3.400 Seiten neu bearbeitet. Das garantiert fundierte wissenschaftliche Expertise und hohen Praxisbezug gleichermaßen.


Die Vorteile

  • Erläuterungen und Zitate sind wissenschaftlich fundiert, aber auf das Wesentliche konzentriert.
  • Das e-book im PDF-Format lässt sich bequem am Tablet nutzen.
  • Neuerungen in Rechtsprechung oder -setzung werden im Rahmen der laufenden Aktualisierung der Online-Datenbank berücksichtigt.
  • Die redaktionell bearbeiteten Schlagworte in Verbindung mit der innovativen Suchfunktion fördern auch versteckte Hinweise und unvermutete Zusammenhänge zu Tage.
  • Die Verlinkungen auf Entscheidungen im RIS und vor allem auf Entscheidungsbesprechungen in „Das Recht der Arbeit“, infas, ARD und RdW eröffnen den Zugang zu vorselektierter Hintergrundinformation und ersparen die mühsame Recherche in Rechtsdatenbanken.
  • Randziffern erleichtern den Wechsel zwischen gedrucktem Buch, Online-Datenbank und e-book.

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Buch der Woche und verschlagwortet mit , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.