#StopAusterity

http://stopausterity.eu/

http://stopausterity.eu/

Für ein Europa des sozialen Ausgleichs und der Perspektiven!

Das Jahoder-Bauer Institut hat vor Kurzem eine neue Kampagne gestartet, mit die katastrophalen Auswirkungen der Krisenpolitik in Bewusstsein gerufen und Forderungen zu einem politischen Kurswechsel Nachdruck verliehen wird. #StopAusterity – beendet die Spar- und Kürzungspolitik!

Am 15. September 2015 jährt sich der Zusammenbruch der Lehmann Brothers bereits zum 7. Mal.

Fehlspekulationen und der Zusammenbruch der US-Investmentbank gelten als Auslöser für die Krise und der unzähligen Milliarden, die zur Stabilisierung der Finanzwirtschaft in das Bankensystem gesteckt wurden. Die Kosten wurden auf die Bevölkerung übertragen, denen Sparpaket um Sparpaket auferlegt wurde, während die Finanzspekulationen wieder Vorkrisenniveau erreichen. Wir sagen deshalb: es reicht! Europa kann aus der Krise kommen. Dazu müssen wir aber die Sparpolitik beenden und mehr in die Bevölkerung investieren. Für eine Wirtschaft, die den Menschen dient.

Für die globale Krise braucht es internationale Lösungen: www.stopausterity.eu (Mehr dazu in der Petition zur Kampagne.)

Es ist daher unser Ziel, durch Off- und Onlinekampagnen in verschiedenen Sprachen in den Ländern der europäischen Union über die Entstehung der Krise und alternative Strategien zu ihrer Überwindung aufzuklären. Neben den schon bestehenden Webseiten www.diekriseverstehen.net und www.diekriseloesen.net sind noch weitere Materialien und ein Sujet derzeit in Entstehung und werden integraler Bestandteil der drei Elemente (Web-, Öffentlichkeitarbeit und Beteiligung/Aktionismus) unserer Kampagne.

Möglichkeiten aktiv zu werden:

  • Zeig der Welt warum du gegen Austeritätspolitik bist. Wie das geht? Mach ein Bild von dir und stell es auf Facebook, Twitter und Co mit dem Hashtag #StopAusterity. Schick es uns bitte per Mail an info@stopausterity.eu
  • Als Unterstützende Organisation anmelden: kurzes Mail an: info@stopasuterity.eu
  • Materialien verteilen: gerne senden wir ihnen Plakate, Flyer, Sticker und mehr zu. Mehr Infos: http://stopausterity.eu/shop/
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.