„Von Netzwerk(en) profitieren“ (SE)

IMG_5487„Von Netzwerk(en) profitieren“ – Wie Betriebsräte noch erfolgreicher und durchsetzungsfähiger werden!
Wir als BetriebsrätInnen sind dann besonders erfolgreich, wenn es uns gelingt, die Belegschaft hinter sich zu bekommen. Den Kommunikationsfluss zu verbessern, über gute Kontakte zu verfügen, Verbündete zu finden und Unterstützung durch die KollegInnen erfahren spielt daher eine zentrale Rolle. Der Auf- und Ausbau eines effektiven Beziehungs- und Informationsnetzwerkes kann dabei sehr hilfreich sein. Bei diesem Seminar lernen wir die notwendigen Instrumente und Methoden dazu kennen.

Termin: 23.11. (Beginn 10:00 bis 17:30) und 24.11.2015 (von 09:00 bis 16:30)
Ort: Seminar und Eventhotel Krainerhütte, 2500 Baden Am kleinen Wegerl im Helenental
Anmeldung online über diesen Link! (Klick!)

Ziele der Veranstaltung:

  • Die TN-Innen lernen effektive Instrumente kennen, um Ihre Ziele und Projekte zu verwirklichen anhand konkreter Anwendungsfälle.
  • Die TN-Innen wissen über die Vorteile der Netzwerkarbeit für die BR-Tätigkeit bescheid
  • Die TN-Innen haben ein Bild davon, worauf es ankommt
  • Die TN-Innenkennen die Tools um Beziehungs- und Informationsnetze aufzubauen
  • Die TN-Innen erfahren, wie sie als BR mehr Präsenz schaffen
  • Die TN-Innen kennen die Möglichkeiten von Kommunikationsnetzwerken
  • Die TN-Innen fördern Ihre Legitimation und Durchsetzungskraft

Inhalte der Veranstaltung:

  • Zusammenhänge von Beteiligung und Machtkompetenz
  • Strukturen und Prinzipien von Kommunikationsnetzwerken
  • Betriebslandkarte
  • Verbündete ausfindig machen
  • den eigenen Wirkungsbereich erweitern
  • Trends der Wissens- und Informationsgesellschaft
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , , , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

91 − = 87


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.