Vielfalt gestalten – mit der antidiskriminatorischen Betriebsvereinbarung (WS)

Unterschiede als Herausforderung und Bereicherung im Betrieb

cc by digiom.wordpress.com

cc by digiom.wordpress.com

Betriebe sind lebendige Orte, an denen Menschen mit ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden zusammenkommen, um ihre Qualifikationen einzubringen und um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.
Gemeinsamkeiten geben Sicherheit und erleichtern Abläufe, Unterschiede bringen neue Perspektiven, Innovation, aber auch Herausforderungen. Dabei kommt es häufig auch zu Problemen, die in der Folge auch zu Diskriminierungen führen, auch ohne dass beabsichtigt wäre. Sich diesen Folgen zu stellen ist eine Anforderung an BetriebsrätInnen und gleichzeitig eine Konfrontation mit Dynamiken innerhalb der Belegschaft, die nicht immer leicht zu überblicken sind.
 
In unserem Workshop geht es darum, sich mit den Tücken dieser Dynamiken auseinanderzusetzen, um in der Situation besser damit umgehen zu können. Das heißt auch, sich mit seiner eigenen Identität und Bildern zu beschäftigen, um in der Konfrontation mit anderen und der Unterstützung der Belegschaft bei den Herausforderungen mit Vielfalt und Unterschieden gewappnet zu sein. Dabei sollen Strategien und Handlungsmöglichkeiten erarbeitet werden. Hier geht es auch um kommunikative und rechtliche Möglichkeiten zur Verhinderung von Diskriminierungen im Betrieb. Es wird eine „antidiskriminatorische Betriebsvereinbarung“ vorgestellt und deren Anwendbarkeit in der eigenen betrieblichen Praxis diskutiert.

Termin: 25.10.2016, 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort: WAG Assistenzgenossenschaft Modecenterstraße 14/A in 1030 Wien

Workshopziele

Die TeilnehmerInnen

  • diskutieren und erfahren der Bedeutung unterschiedlicher ethnischer, kultureller, sozialer Hintergründe im betrieblichen Alltag;
  • erkennen und verstehen der Auswirkungen von Diskriminierung und deren Relevanz für ArbeitnehmerInnen;
  • reflektieren den eigenen Umgang mit Unterschieden und erweitern dadurch ihre Handlungskompetenz;
  • beschäftigen sich mit einer antidiskriminatorischen Betriebsvereinbarung als konkreter Maßnahme zur Gestaltung des Umgangs mit Vielfalt und Diskriminierung in ihrem Betrieb;
  • diskutieren und entwickeln Perspektiven für die bedeutende Stellung, die sie als BetriebsrätInnen bei diesen Themen einnehmen können.

TrainerInnen:

Anmeldung online unter diesem Link!

Bild: academy.amnesty.at

Bild: academy.amnesty.at

Ein Workshop in Kooperation mit ZARA Training.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.