Errungenschaften von & für Frauen: damals & heute (SE & Stadtspaziergang)

Hut ab vor diesen Heldinnen!

Jedes Jahr „feiern“ wir den Internationalen Frauentag am 8. März. Dieser ist jedoch kein Feiertag, sondern ein Tag des Kampfes um Frauenrechte. Vieles hat sich in den vergangenen Jahrzehnten getan und dennoch ist es nach wie vor notwendig sich dafür einzusetzen, dass alle Frauen, unabhängig von Herkunft, sozialem Status und Weltanschauung, gleiche Chancen auf gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit, (Weiter-)Bildung und Partizipation an der Gesellschaft sowie Gesundheitsversorgung haben.

Dieses Seminar bieten wir Männern und Frauen in zeitlicher Nähe zum 8. März an, um gemeinsam mehr über die Errungenschaften von und für Frauen zu erfahren, die Stellung der Frau in Gewerkschaften, Arbeiterkammern und Gesellschaft zu beleuchten sowie einen aktuellen Kontext herzustellen und zu diskutieren.

Abgerundet wird diese kritische Auseinandersetzung mit einem Stadtspaziergang, um Frauengeschichte in Wien sicht- und erlebbar zu machen.

Inhalte:

  • Frauen in der Gewerkschafts- und ArbeiterInnenbewegung: von den Pionierinnen bis heute
  • Geschichte zum 8. März – Forderungen des ersten Frauentages 1911 und heute
  • Stellung der Frau damals und heute
  • Was Frauen erreicht haben

Datum: 13. März 2017, 9:00-16:30

Ort: WAG, Modecenterstraße 14, 1030 Wien (anschließend Stadtspaziergang – Ende 16:30 beim Parlament)

Zielgruppe: Gewerkschaftsmitglieder (GPA-djp)

Verantwortliche: Marliese Mendel, Historikerin

Anmeldungen online über diesen link

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 85 = 87


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.