„Internationale Arbeitsnormen und ihre Anwendung in der EU (ETUI-SE)

Seminarziele

  • Erkennen der Bedeutung von Normen der Internationalen Arbeitsorganisation Normen und die Risiken bei deren Verletzung in Europa
  • Beschreibung der Anwendung von ILO-Normen in unserem täglichen Arbeitsleben
  • Erläuterung  von Förderungsmöglichkeiten zur Implementierung von ratifizierten Normen
  • Praktizieren der Gewerkschaftssolidarität innerhalb der ILO Regeln

Die Bildungsabteilung des Europäischen Gewerkschaftsinstitutes (ETUI) veranstaltet dieses Seminar

Termin: 03.-05. Mai 2017 in Bratislava – Die Anreise der Teilnehmenden ist am Dienstag, den 2. Mai 2017 nachmittags, die Abreise am Freitag, den 5. Mai 2017 nach 15.30 vorgesehen.
Ort: Hotel Sorea Regia, Kralovske udolie 6, 811 02 Bratislava    Tel: +421 2 3211 2870, e-mail: regia@sorea.sk
Arbeitssprachen: Englisch, Deutsch, Slowakisch
Zielgruppe: RepräsentantInnen der nationalen Gewerkschaftsgruppe der jährlichen ILO Konferenz. GewerkschaftssekretärInnen und –vertreterInnen, die für juristischen Aspekte, Kollektivverhandlungen, internationale, europäische und nationale Politik zuständig sind.
Anmeldungen bitte an  das ÖGB-Referat Bildung, Freizeit, Kultur zu Handen von Koll. Tina-Bianca Ennikl, Tel.: 01/534 44-39241, E-Mail: tina-bianca.ennikl@oegb.at – TN-Innen, die Mitglied der GPA-djp sind benötigen eine Bestätigung der Bildungsabteilung wegen der Übernahme der Kosten.

Seminarunterlagen zum Downloaden:

Anmeldung

draft program ILO 1

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.