„Frankreich vor den Wahlen“

Die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich und ein möglicher Richtungswechsel in der Politik aus Sicht der französischen Gewerkschaften.

Wolf Jäcklein, Leiter der internationalen Abteilung der größten französischen Gewerkschaft CGT, zieht eine sozial- und wirtschaftspolitische Bilanz der Regierungsära Hollande und gibt einen Ausblick auf die kommenden Wahlen. Ebenfalls wird er über das neue Gesetz zu Lieferketten (Vom Rohstoff bis zum Konsumenten werden in Zukunft Frankreichs Konzerne eine globale Gesamtverantwortung übernehmen müssen) berichten mit anschließender Diskussion.

Termin: Mittwoch, 22.03.2017, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort: AK Wien – Bildungszentrum, 1040 Wien, Theresianumgasse 16 – 18, Saal 11a/b
Anmeldung unter internationale@oegb.at
Zur Information: Arbeitssprache ist Deutsch

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diskussion, Veranstaltung und verschlagwortet mit , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf „Elektromechaniker für Starkstrom“ in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte.
1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert.
2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung – Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

52 + = 54