Online – Course – EWCs: the rules of the game

Am 26. Juni startet ein ETUI-Online Kurs für EurobetriebrätInnen. Dieser Kurs richtet sich an neugewählte EurobetriebrätInnen, aber auch an EurobetriebsrätInnen die die rechtlichen Rahmenbedingungen auffrischen und ihre Rolle reflektieren möchten.
Dieser Online-Kurs soll auch helfen die Kommunikation zwischen EurobetriebsrätInnen zu verbessern und die Arbeit effizienter zu gestalten.

Anmeldung direkt unter dem Link.
Anmeldeschluss ist der 16. Juni 2017
Der Onlinekurs ist kostenlos, allerdings nur auf Englisch.
Hier gibt es weitere Informationen.

Objectives
This on-line training aims to:

  • enable newly elected or appointed EWC or SNB members to get acquainted with the basics legal aspects and practice of European worker representation;
  • ensure a smooth integration of new representatives in a group with more experienced colleagues;
  • provide an overview of the legal rules governing the EWC activities and the trade union guidelines on how to use these in practice;
  • encourage reflection on the usefulness of a EWC and the importance of worker representation at European level;
  • consider how negotiations can lead to a positive result and how a EWC can be more efficient;
  • stimulate communication between workers representatives of different multinational groups and sectors..
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

77 − = 74


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.