Die dunkle Seite der Digitalisierung (WS)

Worauf sich Unternehmen aufgrund veränderter psychologischer Anforderungen einstellen sollten

Die Digitalisierung birgt ein enormes wirtschaftliches und gesellschaftliches Potential für den Standort Österreich. Gesprochen wird gerne über die Vorteile. Doch trotz aller Chancen für den Arbeitsmarkt, die Wirtschaft oder der Vereinfachung unseres Alltags, hat die Entwicklung neuer digitaler Systeme und Technologien auch ihre Schattenseiten für Unternehmen und den einzelnen Menschen. Umso wichtiger ist es, auch die Risiken und Nebenwirkungen des Digitalisierungsprozesses aus Sicht der Arbeitspsychologie fachgerecht zu thematisieren, zu diskutieren und Erkenntnisse für die Praxis des eigenen Unternehmens abzuleiten.

Termin: 07.11.2017, 9:00 bis 16:00 Uhr
Ort: ÖGB, Johann Böhm Platz 1, 1020, Raum Anna Boschek
Zielgruppe: Betriebsratsmitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind und den GPA-djp Basiskurs I absolviert haben.

Seminarziele:

  • Fakten und Statistiken zur veränderten Arbeitswelt im Rahmen der Digitalisierung
  • Erkenntnisse über Chancen und Risiken der Digitalisierung für Gesellschaft, Unternehmen, Märkte & Einzelpersonen
  • Erkenntnisse über veränderte psychologische Jobanforderungen für die ArbeitnehmerInnen im Rahmen der Digitalisierung
  • Erkenntnisse über psychologische Auswirkungen infolge der Digitalisierung
  • Erkenntnisse über mögliche Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsalltag und Arbeitsprozesse
  • Praktische Erkenntnisse über strukturelle und individuelle Präventionsmaßnahmen im eigenen Unternehmen

Referent: Mag. Mario Schuster, Mentalcoach, Sportwissenschaftler & Arbeitspsychologe

Anmeldung online über diesen Link möglich.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 60 = 65