Die Sozak geht mit tollen Lehrgangsmitgliedern ins neue Jahr

Die Leiterinnen der Sozialakademie der AK-Wien – Brigitte Daumen und Nicola Sekler – betonten bei ihrer Ansprache anläßlich des Jahresabschlusses 2018 die viellfältigen Leistungen und Initiativen des derzeitigen Lehrgangs.

In vier Projekten werden sich die TeilnehmerInnen bis April 2018 mit folgenden Themen beschäftigen:

  • „Zukunft der Arbeitswelt“: Projektauftraggeber ist der ÖGB Steiermark, Koll. Wolfgang Waxenegger
  •  „Bildung (d)eines politischen Bewusstseins“: Projektauftraggeber ist die ProGe Wien, Koll. Toni Steinmetz
  • „Missing link – Spots die bewegen“: Projektauftraggeber ist der ÖGB, Koll. Willi Mernyi
  • „Aufbau, Pflege und Evaluierung eines gewerkschaftlichen Netzwerkes im Betrieb“, inhaltlich betreut durch Gerhard Kopinits (GPA-djp) und Projektauftrag durch die GPA-djp, Koll. Werner Drizhal

Für alle, die mehr über die Aktivitäten der Sozak wissen wollen gibt es zwei Publikationen

  • Jahrbuch und Europapraktikumsbuch des 66. Lehrgangs erschienen: Frisch aus der Druckerei haben wir letzte Woche das Jahrbuch und das Europapraktikumsbuch des 66. Lehrgangs erhalten. Das Jahrbuch gibt einen guten Überblick über die Aktivitäten des letzten Lehrgangs. Es werden sowohl die Bildungsinhalte wie auch die Projektarbeiten und die Praktika genauer beschrieben.
  • Im Europapraktikumsbuch „Hinterm Horizont geht´s weiter…“ kann man auf spannende Art die Erfahrungen der TeilnehmerInnen während ihrer 4 wöchigen Praktika in Europa mitverfolgen. Die TeilnehmerInnen haben einen für sie bedeutenden Aspekt ihrer Praktikumserfahrungen herausgegriffen und in Form eines Artikels aufbereitet. Im 66. Lehrgang absolvierten die TeilnehmerInnen ihre Praktika in 13 verschiedenen europäischen Ländern. Daher gibt es also Berichte aus Belgien, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Irland, Italien, Litauen, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, der Schweiz und aus Serbien
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hintergrundinfos und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

76 − 67 =