Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (SE)

Auswirkungen für die praktische Betriebsratsarbeit

Im betrieblichen Datenschutz stehen einige Änderungen vor der Tür. Mit Mai 2018 wird die neue europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft treten und damit werden auch (teils neue) Vorgaben für Unternehmen, Behörden und Datenschutzbeauftragte gelten.

In diesem Seminar befassen wir uns vor allem mit folgenden Fragen zu den aktuellen Änderungen:

  • Welche neuen Regelungen bringt die Europäische Datenschutzverordnung?
  • Wie ist es zur Europäischen Datenschutzverordnung gekommen?
  • Wie sieht es mit der derzeit laufenden Novellierung der österreichischen Rechtsordnung (Datenschutzgesetz) aus?
  • Sind die Mitwirkungsrechte der Betriebsräte im Arbeitsverfassungsgesetz (ArbVG) davon betroffen?
  • Was bringen die Neuerungen für die Belegschaftsvertretung?

Termin: 27.02.2018, 9:00 – 16:00 Uhr
Ort: Bildungszentrum der AK-Wien, Seminarraum 21, Theresianumgasse 16 – 18, 1040 Wien
Zielgruppe: BetriebsrätInnen in Konzernen und Unternehmensgruppen (Zentralbetriebsräte, Mitglieder in Konzernvertretungen, Aufsichtsratsmitglieder, Mitglieder von Eurobetriebsräten)

Seminarziele:

Gemeinsam wollen wir in diesem Workshop herausfinden:

  • wie die wesentlichen Inhalte der neuen europäischen Gesetzeslage genau aussehen;
  • welche Handlungsmöglichkeiten sich dadurch in der praktischen Betriebsratsarbeit auf den unterschiedlichen Ebenen – lokal, national und international – ergeben;
  • welche Vorgehensweisen auf diesen Feldern der Belegschaftsvertretung hilfreich sein können.

ReferentInnen:

Anmeldung über den link

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 27 = 30