„Jetzt bin ich Betriebsrat“ – praktische Bausteine für die innerbetriebliche Interessensvertretung (SE)

Dieses Seminar soll Lust und Laune auf mehr machen. BetriebsrätInnen erkennen, welche Handlungsspielräume sie haben, wie es mit ihren Gestaltungsmöglichkeiten bei Dienstverträgen und Betriebsvereinbarungen aussieht und erkennen, wo sie Einfluss auf Kollektivvertrag und Gesetze nehmen können.

Das Seminar gibt gute Einblicke in arbeitsrechtliche Themen und dient dazu, einen Überblick an Möglichkeiten für die Betriebsratsarbeit zu bekommen, welche in den Basiskursen der Regionen vertiefend behandelt werden.
Dieses Seminar ist kein Ersatz für den Basiskurs I.

Termin: 19. – 20. November 2018 (1.Tag: 9:00-17:00, 2.Tag: 9:00-16:00)

Ort: ÖGB, Johann Böhm Platz 1, 1020 Wien (Seminarraum Amalie Seidl)

Zielgruppe: Für BetriebsrätInnen, die ihre Funktion neu übernommen haben und Mitglied der GPA-djp sind.

Seminarziele:

  • Die TeilnehmerInnen kennen die Bestimmungen über Beginn und Ende der Tätigkeitsdauer und Mitgliedschaft zum Betriebsrat.
  • Die TeilnehmerInnen kennen die Rechte und Pflichten von einzelnen BR-Mitgliedern und der BR-Körperschaft.
  • Die TeilnehmerInnen wissen über inner- bzw. überbetriebliche Mitwirkungsmöglichkeiten und Handlungsfelder Bescheid, und kennen den Stufenbau der Rechtsordnung. Ein Schwerpunkt sind die verschiedenen Formen von Betriebsvereinbarungen.
  • Die TeilnehmerInnen wissen über die allgemeinen, sozialen und personellen Befugnisse des Betriebsrates Bescheid. Vor allem über die Befugnisse bei Kündigungen, Entlassungen und einvernehmlichen Auflösungen von Arbeitsverhältnissen.

TrainerInnen:
Sandra Steiner, BRV ATOS IT Solutions&Sercvices, Funktionärin in der GPA-djp
Michael Schediwy-Klusek, Sekretär der Bundesgeschäftsführung der GPA-djp

Anmeldung online über diesen Link!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 3 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.