Faire All In-Verträge gemeinsam durchsetzen! (WS)

Mythen aufklären und Ansprüche kennen

„Warum sind denn bei meiner hohen Überzahlung die Überstunden so wenig wert?“

All In-Verträge gewinnen in unterschiedlicher Ausprägung und unter verschiedenen Namen eine immer größere Bedeutung in der Arbeitswelt. Während für Fach- und Führungskräfte All In-Verträge fast Standard sind, werden sie zunehmend auch in mittleren Qualifikationsebenen angeboten. „Was ist eigentlich alles drin im All In?“ – dieser Frage gehen wir in einem zweitägigen Seminar gemeinsam auf den Grund.

Datum: 07. bis 08. Mai 2019, Seminarzeiten jeweils von 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort: ÖGB Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, Seminarraum „Anna Boschek“
Zielgruppe: Betriebsräte/Betriebsrätinnen, die Mitglieder der GPA-djp sind und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben.

Seminarziele:

  • Du kennst gängige Mythen über All In-Verträge, Arbeitszeit und Entlohnung und kannst sie bei deinen KollegInnen aufklären.
  • Du hast ein realistisches Bild davon, was unter All In-Verträge zu verstehen ist.
  • Du kennst die wichtigsten rechtlichen Grundlagen in Bezug auf All In-Verträge.
  • Du kannst die Verbindung zwischen Form des Arbeitsvertrags und Arbeitszeitsystemen analysieren.
  • Du kannst praktische Fragen in der Beratung und Gestaltung diskutieren bzw. Lösungswege erarbeiten.
  • Du lernst die entsprechenden gewerkschaftspolitischen Ansatzpunkte kennen.

TrainerInnen:

  • Andreas Schmidt (Regionalsekretär GPA-djp Wien)
  • Christina Höferl (Sekretärin im Geschäftsbereich Interessenvertretung GPA-djp)

Anmeldung online unter diesem Link möglich.

Literaturtipp:

„Entgrenzung merkt man nicht nur an der Frage, wann und wie lange arbeite ich, sondern auch wer verfügt über meine Arbeitszeit.“ – Interview mit Ilse Fetik in: „Umbrüche. Umdenken – Arbeit und Gesellschaft aus wissenschaftlicher und betrieblicher Perspektive“ herausgegeben von Thomas Kreiml, Julia Hofmann und Hilde Weiss, Wien 2018: ÖGB Verlag.

ÖGB Verlag

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.