Aufbruch ins Ungewisse – Österreich seit 1918

Einladung zu einer Führung durch die Ausstellung im Haus der Geschichte Österreichs
Am 12. November 1918 wurde vor dem Parlament in Wien die Republik Österreich ausgerufen. Der 1. Weltkrieg war vorbei, die Habsburgermonarchie zerfallen, ein neuer Staat entstand – in vieler Hinsicht ein Aufbruch ins Ungewisse. Dieser historische Moment ist Anlass und Ausgangspunkt für die erste Ausstellung im neuen Haus der Geschichte Österreich: www.hdgoe.at

Die Ausstellung eröffnet neue Perspektiven auf die österreichische Geschichte bis in die Gegenwart. Den Auftakt bildet die Auseinandersetzung mit den Gründungsjahren der Ersten Republik. Daran anschließend bieten sich viele Möglichkeiten zur thematischen Vertiefung – genauso aber auch zur chronologischen Orientierung von 1918 bis heute.

Der Blick auf gesellschaftliche und politische Entwicklungen des letzten Jahrhunderts zeigt, dass Demokratie und Menschenrechte nicht selbstverständlich sind.
Es freut uns, euch als GPA-djp Bildungsabteilung zur Besichtigung der Ausstellung und der Teilnahme an einer Führung einladen zu dürfen.

Ort: Haus der Geschichte Österreich, Neue Burg – Heldenplatz,1010 Wien
Termine:
Wir können dir für die genannte Ausstellung 2 Termine anbieten.
Bitte melde dich nur zu einem Termin an!
(Die Führung durch die Ausstellung ist bei jedem Veranstaltungstag dieselbe. Du kannst aus den 2. Terminmöglichkeiten deinen Termin auswählen.)

Anmeldungen werden ausschließlich über den jeweiligen Link entgegengenommen.
Mittwoch, 19. Juni, 16:30 Uhr
Anmeldung: über diesen Link möglich.

Donnerstag, 3. Oktober, 17.00 Uhr
Anmeldung: über diesen Link möglich.

max. 20 Personen pro Termin

Eine Kooperationsveranstaltung des Hauses der Geschichte mit der AK Wien

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.