EBR: Fit for change

Restrukturierung und change management als EBR begleiten

Unternehmen verändern regelmäßig ihre Strukturen: Sie verlagern Kompetenzen innerhalb ihres Organigramms oder gar ganze Standorte in andere Länder. Das stellt die ArbeitnehmerInnen-Vertretung vor ständige Herausforderungen. Es ist ein Hauptziel der EBR-Gesetzgebung, dass ein EBR solche vom Unternehmen geplante Umstrukturierungen mitgestalten kann.

In der Praxis findet eine Beteiligung des EBR am Unternehmensumbau nur ungenügend statt. Zu viele Unternehmensbeispiele zeigen, dass der EBR trotz der Tatsache, dass die Unterrichtung und Anhörung des EBR zu Umstrukturierungen ausdrücklich in den Vereinbarungen festgeschrieben ist, erst involviert wird, nachdem das Management die Umstrukturierung beschlossen hat. Eine Anhörung, die es den Arbeitnehmervertretungen überhaupt noch ermöglichen würde, effektiv zu einer ausbalancierten und sozialverträglichen Bewältigung des Wandels beizutragen, findet in überwiegendem Maß überhaupt nicht statt.

Im Rahmen eines EU-Projektes hat die GPA-djp über zwei Jahre hinweg Praxisbeispiele gesammelt und in Austausch mit erfahrenen EBR-Mitgliedern ein Trainingsprogramm entwickelt, das es Europäischen Betriebsräten einfacher machen soll, diese Prozesse zu begleiten. Dieses Wissen soll im Rahmen des Seminars geteilt werden.

Termin: 21.- 22. März 2018 (Beginn am ersten Tag um 10:00 Uhr, Ende am zweiten Tag um 16:00 Uhr)
Ort: Hotel Brunnwald, Bad Leonfelden (Kurhausstraße 20; 4190 Bad Leonfelden)
Zielgruppe: Aktive Mitglieder in Europäischen Betriebsräten
Weiterlesen

Die Betriebsratswahl (SE)

BR-WahlDie Betriebsratswahl ist gerade dreieinhalb Jahre her, und schon steht die nächste an.
Die letzte Wahl hatte zwar ihre Höhen und Tiefen, aber alles ist gutgegangen, niemand hat die Wahl angefochten. Zwischenzeitlich hat jedoch das Management gewechselt und der Wahlvorstandsvorsitzende der letzten fünf Betriebsratswahlen ist in Pension gegangen. Aus der Gerüchteküche hört man, dass es eine zweite Liste für den Wahlvorstand geben soll. Plötzlich werden alle erfolgreich erarbeiteten Routinen hinterfragt. Die Fragen, die sich jetzt stellen, hatte man über die Jahre aus dem Blick verloren, obwohl sie den Kern der Betriebsratswahl ausmachen: Weiterlesen

Anspruch & Wirklichkeit unserer Betriebsratsarbeit und -kommunikation (WS)

Von der Reflexion über die Analyse zur Strategieentwicklung für Organisationsstärke

Es gibt viele Aspekte und Strategien, die ein Betriebsrat unter einen Hut bringen muss: die Kommunikation im Betrieb, in der Körperschaft, mit den FunktionärInnen der Gewerkschaft, die Arbeit an der Solidarität in der Belegschaft, laufende interne Organisationsentwicklung, Fachkompetenzen für ganz unterschiedliche Bereiche, am besten eine vertrauensvolle Arbeitsteilung, die ein optimales Ausschöpfen von Handlungsmacht ermöglicht, Verhandlungstaktiken uvm. Immer wieder heißt es, sich einstellen auf neue Gegenüber, auf neue Rechtslagen, neue KollegInnen, neue Managementstrategien, neue Zusammensetzungen in der Körperschaft etc.

Anspruch und Wirklichkeit sind angesichts dieser Herausforderungen schwer vereinbar. Verbesserungsspielraum gibt es immer, aber wie ist das im täglichen Arbeitsalltag unterzubringen, sich auch noch um eine Analyse der eigenen Aufstellung als Betriebsrat zu kümmern und die Potenziale für mehr Durchsetzungskraft zu bearbeiten? Dazu bräuchte es einen geeigneten Raum abseits des Tagesgeschäfts. Es braucht einen Rahmen, in dem wir vom täglichen Geschäft etwas zurücktreten und mit Distanz und Ruhe auf das komplexe Feld aus Betrieb, Körperschaft, GewerkschaftssekretärInnen und Geschäftsführung blicken können.

Ein solches Umfeld stellt dieser neue Workshop dar. Er bietet den Raum, einiges an Inputs, an spielerischen Aufgabenstellungen und Herausforderungen, an Austausch und Diskussion unter BetriebsrätInnen und GewerkschafterInnen, um

  1. von der Reflexion unserer Situation über
  2. die nüchterne Bestandsaufnahme zu
  3. praktischer Strategieentwicklung zu kommen, wie wir mehr im Betrieb erreichen können und wie wir als Gewerkschaft stärker werden.

Termin: 27.03. bis 29.03.2018 (Beginn am ersten Tag 10:00 Uhr, Ende am letzten Tag 17:00 Uhr)
Ort: Seminar Parkhotel Hirschwang, Trautenbergstr. 1, 2651 Reichenau 
Zielgruppe: mindestens zwei Betriebsratsmitglieder pro Betrieb, die Mitglied der GPA-djp sind, darunter ein/e Betriebsratsvorsitzende/r (BRV) oder eine/r BRV-StellvertreterIn.

Seminarinhalte: Weiterlesen

Datenschutz und Datensicherheit praktisch am PC (WS)

Datenschutz praktisch - KEE Datenschutz ist ein ebenso heikles wie umfassendes Thema und berührt verschiedene Gesetzesbereich. Meist sind mehrere Personengruppen wie TechnikerInnen, JuristInnen und AnwenderInnen bei Datenschutzfragen involviert bzw. betroffen. In den Betrieben gibt es oft mehrere Betriebsvereinbarungen zur Regelung unterschiedlicher Systeme wie z.B. zur Nutzung des Internets, der Telefonanlage usw.

Was können wir als ArbeitnehmerInnen persönlich und praktisch an den Computern tun, um unsere eigenen Daten sowie jene unserer KollegInnen und KommunikationspartnerInnen zu schützen? Welche Einstellungen können wir an unseren Geräten vornehmen, wie und wo sollten wir Daten speichern und was sollten wir bei unserem Kommunikationsverhalten bedenken?

In diesem Workshop beschäftigen wir uns praktisch am PC damit, was wir als BetriebsrätInnen bei der Arbeit an Firmen- und an privaten PCs bedenken sollten, einstellen und nutzen können.
Weiterlesen

Beendigung von Arbeits- und Dienstverhältnissen (SE)

Seminar Arbeitsrecht„Gestern sind bei uns in der Abteilung zwei Leute entlassen worden.“ „Was haben sie angestellt?“ „Eh nix!“ „Und warum sind sie dann entlassen worden, oder meinst du Kündigung?“

In Krisenzeiten hagelt es Kündigungen – manche verwechseln dies in ihrem Sprachgebrauch mit Entlassungen. Fast ein Drittel aller Beschäftigten wechselt einmal im Jahr den Job – die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses wird zum Alltag. Welche Rechte sind dabei zu berücksichtigen? Betriebsratsmitglieder sollten darauf vorbereitet sein.

Ort: AK Bildungszentrum, Theresianumgasse 16-18 (SR 28)
Termin: 01.02.2018  in der Zeit von  09:00 bis 15:30 Uhr
Weiterlesen