Vielfalt: Bereicherung und Herausforderung im Betrieb (WS)

cc by digiom.wordpress.com

cc by digiom.wordpress.com

Betriebe sind lebendige Orte, an denen Menschen mit ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden zusammenkommen, um ihre Qualifikationen einzubringen und um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Gemeinsamkeiten unter den MitarbeiterInnen geben Sicherheit und erleichtern Abläufe, Unterschiede bringen neue Perspektiven und fördern Innovationen. Unterschiede zwischen den Menschen im Betrieb bringen aber auch Herausforderungen mit sich, die nicht immer förderlich scheinen und als Folge auch zu Diskriminierung führen, auch wenn dies nicht mit Absicht geschieht. Sich diesen Folgen zu stellen ist eine Frage der Unternehmenskultur und damit auch ein Feld der Mitbestimmung für BetriebsrätInnen. Weiterlesen

Vielfalt gestalten – mit der antidiskriminatorischen Betriebsvereinbarung (WS)

Unterschiede als Herausforderung und Bereicherung im Betrieb

cc by digiom.wordpress.com

cc by digiom.wordpress.com

Betriebe sind lebendige Orte, an denen Menschen mit ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden zusammenkommen, um ihre Qualifikationen einzubringen und um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.
Gemeinsamkeiten geben Sicherheit und erleichtern Abläufe, Unterschiede bringen neue Perspektiven, Innovation, aber auch Herausforderungen. Dabei kommt es häufig auch zu Problemen, die in der Folge auch zu Diskriminierungen führen, auch ohne dass beabsichtigt wäre. Sich diesen Folgen zu stellen ist eine Anforderung an BetriebsrätInnen und gleichzeitig eine Konfrontation mit Dynamiken innerhalb der Belegschaft, die nicht immer leicht zu überblicken sind. Weiterlesen

Unsere Belegschaft: viele und vielfältig (WS)

Umgang mit Vielfalt und Diskriminierung im Betrieb

cc by digiom.wordpress.com

cc by digiom.wordpress.com

Betriebe sind lebendige Orte, an denen Menschen unterschiedlichster Herkunft, Bildung und Ansichten tagtäglich zusammen kommen, um vor allem eines zu tun, nämlich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Belegschaften zeichnen sich damit häufig durch ihre Vielfalt aus – oder wie im Management oft formuliert wird, durch „Diversity“. Wo Vielfalt herrscht, spielen Unterschiede eine Rolle. Diese Unterschiede wirken einerseits förderlich, weil sie neue Perspektiven ermöglichen, führen aber andererseits auch immer wieder zu Problemen in Form von Diskriminierungen. Was bedeutet es also für Betriebe bzw. ArbeitnehmerInnen sich den Herausforderungen der Vielfalt auch tatsächlich zu stellen? Und welche Beiträge können BetriebsrätInnen hier im Sinne der Belegschaft leisten?

In unserem Workshop geht es zunächst darum, sich selbst mit den Themen Identität, Vielfalt, Fremdzuschreibungen und Diskriminierung auseinanderzusetzen. Gemeinsam werden Unterschiede thematisiert, Strategien im Umgang mit Vielfalt aufgezeigt und konkrete Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. Hier geht es vor allem um kommunikative und rechtliche Möglichkeiten zur Verhinderung von Diskriminierungen im Betrieb. Es wird eine „antidiskriminatorische Betriebsvereinbarung“ vorgestellt und für die Umsetzung in der eigenen betrieblichen Praxis behandelt.

Termin: 06.04.2016, 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort: ÖGB Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, Seminarraum: Grete Rehor

Workshopinhalte Weiterlesen

ZARA-Vortrag zum Thema Zivilcourage

Bedrohung, Mobbing und Diskriminierung sind Alltagserscheinungen. Doch kaum eine/r schaut hin oder greift ein – oft bleibt es nur bei guten Absichten.  Wie kann ich helfen, wenn jemand angegriffen wird, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen?

Vortragender:  Mag. Dieter Gremel von ZARA
Datum: 24.9.2015
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ort: Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Rathausstraße 21, 1010 Wien
Anmeldung auf Facebook

Weiterlesen

Ich bin Ich! (VÖGB-SE)

ProjekteHomosexualität im Betrieb und Alltag
Gleichbehandlungsgesetz, Eingetragene Partnerschaft und Diversity sind nicht nur Schlagworte, sondern gelebte Realität. Vor allem in Städten und größeren Gemeinden ist eine wahrnehmbare Vielfalt des Zusammenlebens vorhanden. Auch vor der Arbeitswelt macht diese gelebte Realität nicht halt.

Termin: 17.06.2015 bis 19.06.2015
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien
Vortragender: Tom Kalkus-Promitzer
Anmeldung – sich auf der VÖGB-Seite anmelden und zum Seminar durchklicken.

Weiterlesen