„Mobbing – Identifikation, Werkzeuge und Gewerkschaftspraxis“

ETUIKurs des Europäischen Gewerkschaftsinstituts (ETUI)
Termin: 9.12. – 11.12.2015
Ort: Sesimbra, Portugal
Zielgruppe: GewerkschafterInnen, die mit Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz befasst sind.

Ziele

  • Mobbingfälle aufzeigen
  • Austausch betreffend EU-Richtlinien und internationalen Werkzeugen gegen Mobbing
  • Wissen und bewährte Praktiken unter den TeilnehmerInnen teilen
  • Das Thema Mobbing auf ein nächsthöheres europäisches Level bringen und  aufmerksam darauf machen, um Mobbing besser bekämpfen zu können

Weiterlesen

ZARA-Vortrag zum Thema Zivilcourage

Bedrohung, Mobbing und Diskriminierung sind Alltagserscheinungen. Doch kaum eine/r schaut hin oder greift ein – oft bleibt es nur bei guten Absichten.  Wie kann ich helfen, wenn jemand angegriffen wird, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen?

Vortragender:  Mag. Dieter Gremel von ZARA
Datum: 24.9.2015
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ort: Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Rathausstraße 21, 1010 Wien
Anmeldung auf Facebook

Weiterlesen

VÖGB-Lehrgang: Aktiv bei Mobbing und Konflikten

Ausbildung zum Konfliktlotsen/zur Konfliktlotsin
wba-zertifiziert

Konfliktlotsen/Konfliktlotsinnen …

  • …  lotsen durch den Konflikt-Dschungel …
  • …  vermitteln in Streit- und Konfliktsituationen …
  • …  fördern die aktive Bearbeitung und Prävention von Konflikten und Mobbing …
  • …  beraten und unterstützen Betroffene bei Konflikten und Mobbing …

Der Lehrgang besteht aus 3 Modulen, die durchgehend zu absolvieren sind.

Weiterlesen

Feedbackzusammenfassung und Seminarunterlagen des "Antimobbingseminars" an der OMAK in Graz

Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen des „Antimobbingseminars“ im März 2010. Ein großes Dankeschön auch an all jene, die den Feedbogen ausgefüllt haben und uns damit Gelegenheit geben unsere Seminarangebote zu optimieren. Wir waren erstmals mit einem Seminar an der OMAK und die TN-Innen äußersten zum Seminarort:

  • Betreuung: 100 % sehr gut
  • Seminarumfeld, Ambiente: 100 % sehr gut
  • Ausstattung des Seminarraums: 77,8 % sehr gut

Weiterlesen

Seminarergebnisse "Antimobbing"

Von 8. bis 10. Februar fanden an drei Abenden ein Workshop der GPA-djp zum Thema Antimobbing statt. Vlatka Frketic und Sarah Galehr bearbeiteten mit 11 TeilnehmerInnen dieses Thema. Das genaue Fotoprotokoll schicken wir den TeilnehmerInnen persönlich zu. Hier veröffentlichen wir die allgemeinen, inhaltlichen Darstellungen in Form eines Fotoprotokolls vom Seminar.

Weiterlesen

GPA-djp-Seminar: AntiMobbing – Schwerpunkt Antidiskriminierungsarbeit im Betrieb

Zunehmender Leistungsdruck, die Angst vor Arbeitslosigkeit gepaart mit unklaren Zuständigkeiten und Fehlern bei der Arbeitsorganisation bilden den Nährboden für Konflikte und Mobbing am Arbeitsplatz.

Unter Mobbing wird eine „konfliktbelastete Kommunikation am Arbeitsplatz unter KollegInnen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen“ verstanden, bei der die angegriffene Person unterlegen ist, und von einer oder einigen Personen systematisch, oft und während eines längeren Zeitraumes mit dem Ziel des Ausstoßes aus dem Arbeitsverhältnis direkt oder indirekt angegriffen wird und dies als Diskriminierung empfunden wird.

Mobbing verursacht neben gesundheitlichen, psychosozialen und rechtlichen auch wirtschaftliche Folgen. Mobbing zerstört vor allem das Selbstwertgefühl der/des Betroffenen und die menschlichen Werte am Arbeitsplatz.
Was mit kleinen Sticheleien und Differenzen beginnt, endet oft mit dem Verlust des Arbeitsplatzes.

Termin: Montag 19.10.2009 bis Mittwoch 21.10.2009 jeweils von 14: 30 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ort: 1150 Wien, Löschenkohlgasse 6

Zielgruppe:
BR-Mitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind.

Anmeldung:
Per E-Mail an karin.oelzant@gpa-djp.at . Bei der Anmeldung per E-Mail benötigen wir Seminartitel, Vor- und Nachname, GPA-DJP-Mitgliedsnummer, Wohnadresse, Betrieb mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

Hier geht es zu weiteren Seminarinformationen

AntiMobbing – Schwerpunkt Antidiskriminierungsarbeit im Betrieb

Zunehmender Leistungsdruck, die Angst vor Arbeitslosigkeit gepaart mit unklaren Zuständigkeiten und Fehlern bei der Arbeitsorganisation bilden den Nährboden für Konflikte und Mobbing am Arbeitsplatz.

Unter Mobbing wird eine „konfliktbelastete Kommunikation am Arbeitsplatz unter KollegInnen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen“ verstanden, bei der die angegriffene Person unterlegen ist, und von einer oder einigen Personen systematisch, oft und während eines längeren Zeitraumes mit dem Ziel des Ausstoßes aus dem Arbeitsverhältnis direkt oder indirekt angegriffen wird und dies als Diskriminierung empfunden wird.

Mobbing verursacht neben gesundheitlichen, psychosozialen und rechtlichen auch wirtschaftliche Folgen. Mobbing zerstört vor allem das Selbstwertgefühl der/des Betroffenen und die menschlichen Werte am Arbeitsplatz.
Was mit kleinen Sticheleien und Differenzen beginnt, endet oft mit dem Verlust des Arbeitsplatzes.

Termin: Montag 2.11.2009 Start: 13 Uhr – vorher ist ein Mittagessen für die TN-Innen reserviert –  bis 19:30 und Dienstag 3.11.2009 von 09 – 13 Uhr. 
Ort: Josef Brunauer – Bildungszentrum, Elisabethstr. 45a, 5020 Salzburg

Zielgruppe:
BR-Mitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind. Max. 12 TeilnehmerInnen

Anmeldung:
Per E-Mail an karin.oelzant@gpa-djp.at . Bei der Anmeldung per E-Mail benötigen wir Seminartitel, Vor- und Nachname, GPA-DJP-Mitgliedsnummer, Wohnadresse, Betrieb mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

Referent:
Andreas Görg (Projektkoordinator und Trainer – Arbeitsschwerpunkte: Antirassismus, Machttheorie, Mobbing, antisdiskriminatorische Organisations- und Netzwerkentwicklung).

Zielsetzungen:
Mit diesem Seminar machen wir die Vielfalt der Mobbingrealitäten begreifbar und liefern Ansätze für die Entwicklung von präventiven und unmittelbar in Mobbingprozesse kollektiv und individuell intervenierenden Gegenstrategien.

Inhalte:

  • Clips aus einem Film
  • Was ist Mobbing?
  • Verschiedene Mobbingrealitäten
  • Rollenspiel
  • Interventionsmöglichkeiten und rechtl. Möglichkeiten

 

GPA-djp-Workshop: Antimobbing gestartet

Das Programm für die drei Abende:

Dienstag 17.02.09

Begrüßung, Vorstellung, Erwartungen
Filmclips Monsieur Mobbing
Mobbingfälle bzw. Mobbingsituationen aus der betrieblichen Erfahrung
der TeilnehmerInnen
Aufzeigen der Mobbing-Mechanismen

Mittwoch 18.02.09

Reflexionsrunde zum vorigen Abend
Input zu Mobbingprävention
Input zu Mobbing-Intervention
Diskussion und Reflexion

Donnerstag 19.02.09

Reflexionsrunde zum vorigen Abend
Gruppenarbeit zu Lösungsstrategien
Transfer in die eigene betriebliche Praxis
Abschluss

Hier kommen die Informationen nach dem Seminar z.B. Fotoprotokoll – bitte anklicken