Aktionstag gegen CETA/TTIP – gemeinsam ein klares Zeichen setzen!

ceta-so-nicht-klagerechte

„Mit TTIP & Co. droht ein Angriff auf vieles, was über Jahrzehnte hart erkämpft wurde: Soziale Sicherheit, öffentliche Daseinsvorsorge, Arbeitsrechte, Umweltschutz und Demokratie – für Konzerne offensichtlich nicht mehr als sogenannte Handelshemmnisse, die ihre Profitmöglichkeit einschränken und deswegen abgebaut werden sollen.“ (Wolfgang Katzian)

Aktionstag gegen CETA und TTIP am 17. September in Wien, Linz, Graz, Salzburg

Am 17. September 2016 findet ein europaweiter Aktionstag gegen CETA & TTIP statt. In Österreich wird an diesem Tag in Wien, Linz, Graz und Salzburg demonstriert. Dieses Datum wurde gewählt, da wenige Tage später, am 22. und 23. September, in Bratislava die Unterzeichnung von CETA durch die europäischen Staaten beschlossen werden soll. Die österreichische Regierung hat es in der Hand, dort mit einem Nein das Handelsabkommen zu Fall zu bringen. CETA ist die Vorlage für TTIP. Weiterlesen

Tierschützer. Staatsfeind – In den Fängen von Polizei und Justiz

BlobServerMartin Balluch, 272 Seiten, Promedia, 2011, ISBN 978-3-85371-331-0
EUR 15,90

Lesung und Buchpräsentation mit Martin Balluch
Datum: Mittwoch, 30. November 2011
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Rathausstraße 21, 1010 Wien
Mehr Information und Anmeldung:
veranstaltung@oegbverlag.at
http://www.facebook.com/event.php?eid=287920161240869

Informationen und Bestellmöglichkeit im ÖGB-Verlag

Weiterlesen

ÖGB-DEMO am 26.04.2011 in Graz

Demobild - stmkÖGB-DEMO am 26.04.2011 in Graz
ANMELDEN – MITMACHEN – DABEI SEIN !!!

ÖGB Steiermark und die „Plattform 25“ mobilisieren gemeinsam zu Großdemonstration in Graz! Der ÖGB Steiermark mobilisiert gemeinsam mit allen Fachgewerkschaften und Fraktionen zu einer Großdemonstration am 26.04.2011 in Graz.

Wann: Dienstag, 26. April 2011 – Treffpunkt ab 15:30 Uhr – Abmarsch um 16:30 Uhr
Wo: Graz, Stadtpark Höhe Künstlerhaus, Burgring Ecke Erzherzog-Johann-Allee

Flugblatt: Demo – Stmk. 
Link zu weiteren Informationen 
Begleitbrief zur Demo

Anmeldungen zur DEMO werden ab sofort entgegengenommen:
in der GPA-djp Steiermark: Tel.: 050301 24 000, Fax: 0316 / 7071 398, Mail: steiermark@gpa-djp.at – Anmeldeformular: Anmeldeformular Demo – Stmk.

 

Hier geht zu den zentralen Forderungen

100 Jahre Frauendemo in Wien

P1050041Die deutsche Sozialistin Clara Zetkin schlug auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz am 27. August 1910 in Kopenhagen die Einführung eines internationalen Frauentages vor, ohne jedoch ein bestimmtes Datum zu favorisieren. Der erste internationale Frauentag fand dann im nächsten Jahr am 19. März 1911 in Dänemark, Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA statt. Millionen von Frauen beteiligten sich. Das wichtigste Ziel war die Einführung des Wahlrechts für Frauen.

Am 19. März 1911 fand in Wien die erste große Demonstration für die Rechte von Frauen mit rund 20.000 – großteils – Frauen statt. 100 Jahre später soll sich das wiederholen. Daher treffen seit September 2010 regelmäßig Frauen aus den verschiedensten Organisationen zusammen, um eine weitere Großdemonstration vorzubereiten – wieder sollen mindestens 20.000 Frauen auf die Wiener Ringstraße kommen. „AUS!“ ist seither zu einer großen Plattform unterschiedlichster Frauen-Organisationen angewachsen.

Artikel im diestandard

EGB-Großdemonstration am 9. April 2011 in Budapest

„NEIN ZU SPARMAßNAHMEN  –  für ein soziales Europa, für gerechte Bezahlung und Jobs“

arton8313Die Demonstration wird um 13:30 Uhr im Zentrum Budapests starten. Der EGB erwartet 50.000 Teilnehmer/innen aus zahlreichen Ländern Europas, so auch aus Österreich. Wir laden alle Interessierten ein, sich für die gemeinsam von ÖGB und den Gewerkschaften, somit auch der GPA-djp, organisierte Anreise per Bus anzumelden. Die Kosten für Transfer und Verpflegung werden von der jeweiligen Gewerkschaft übernommen. Die GPA-djp wird weiters Transparente und Material für die Teilnehmer/innen zur Verfügung stellen.

Verbindliche Anmeldung zur Teilnahme an dieser Demonstration (inkl. Angabe aller notwendigen Daten):
ab sofort auf folgender Homepage des ÖGB: www.oegb.at/demo.
Hier findest du auch den Demo-Aufruf und die genauen Abfahrtsorte und Abfahrtszeiten für Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und das Burgenland.
Informationen zu Abfahrten in anderen Bundesländern: in den Landesexekutiven des ÖGB. Die Rückfahrt von Budapest ist nach Abschluss der Kundgebung um ca. 17.00 Uhr geplant.

Im Anschluss an deine Anmeldung wirst du direkt vom ÖGB weitere organisatorische Informationen erhalten.
Für Rückfragen zur Teilnahme stehen wir in der GPA-djp Abteilung Europa, Konzerne, Internationales gerne zur Verfügung:
per Telefon – 050301 – 21523
per E-mail: novka.piljic@gpa-djp.at, sabrina.drizhal@gpa-djp.at 

Flugblatt zum Downloaden: Flugblatt Budapest

Weiterlesen

Gegen den Kahlschlag in Wissenschaft und Forschung

Demoaufruf Forschungsdemo

Demonstration – Montag, 6. Dezember 2010, 10 Uhr, 1010 Wien, Minoritenplatz

Unmittelbar nach Bekanntwerden der Pläne des Wissenschaftsministeriums zur Kürzung der Förderungen im Bereich der außeruniversitären Forschung hat sich Widerstand formiert. Die GPA-djp berichtete und rief zur Unterstützung der Plattform WISSEN:SCHAFFT:ÖSTERREICH auf.

Da sich an der Haltung des Wisschenschaftsministeriums bisher nichts geändert hat und seine Programmatik weiterhin auf einen Kahlschlag in Wissenschaft und Forschung hinaus läuft, rufen WISSEN: SCHAFFT: ÖSTERREICH, Netzwerk der außeruniversitären geistes-, sozial-, kulturwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen, Interessengemeinschaft externer LektorInnen und freier WissenschafterInnen und GPA-djp zur Demonstration gegen die Kürzungsmaßnahmen auf.

GPA-djp und Forschungseinrichtungen fordern unter anderem eine ausreichende
Ausstattung der unabhängigen Wissenschaftlichen Einrichtungen und ein Ende
der Politik, die das Bankwesen auf Kosten von Sozialer Sicherheit, Bildung
und Forschung zu sanieren versucht.

RednerInnen

Dr. Dwora Stein (GPA-djp Bundesgeschäftsführerin)
Dr. Doris Kapeller (PERIPHERIE, Institut für angewandte Genderforschung)
Mag. Manfred Krenn (Betriebsrat Forschungs- und Beratungsstelle
Arbeitswelt, FORBA)
Günther Ogris, MA (für die Wissenschaftskonferenz Österreich, SORA)
Dr. Ronald J Pohoryles, (IFS/ICCR)

Der Demoaufruf mit den Forderungen im Detail

BAGS-Aktionstag: Soziale Arbeit ist mehr wert!

Österreichweit demonstrierten mehr als 7.500 Beschäftigte des Gesundheits- und Sozialbereichs

P1090363Mit Demonstrationen in Wien, Linz, Graz und Klagenfurt machten mehr als 7.500 Beschäftigte des privaten Sozial- und Gesundheitsbereichs am 14. Jänner Druck für einen angemessenen Kollektivvertragsabschluss.

Die Bildergalerie wird durch das Anklicken der jeweiligen Fotos aktiviert.

Mehr Informationen auf der Homepage der GPA-djp.

DSC_0948