In Kontroversen bestehen – Interessen als BR wirkungsvoll durchsetzen (WS)

Wir alle kennen die Situationen, in denen Gespräche kontrovers verlaufen oder bei denen strategisches Geschick gefordert ist. Man steht vor der Frage, wie man klug agieren soll …
Das Führen von kontroversiellen Diskussionen und der Umgang mit Widersprüchen gehören zum täglichen Geschäft der Betriebsratsarbeit. Interessenkonflikte sind dabei vorprogrammiert. Besonders herausfordernd sind jene Situationen, in denen das Gegenüber nicht an einer Kooperation interessiert scheint.

Zentrale Inhalte:

  • Macht Mapping / Umfeld-Analyse
  • Power Talk – Konsens oder Polarisation?
  • Wissens-Ressourcen
  • Regenerations-Ressourcen
  • konkrete Entwicklungsstrategien

In Kontroversen klug agieren gelingt dann, wenn man einen analytischen Blick auf die Macht- und Beziehungsnetzwerke in der eigenen betrieblichen Umgebung wirft. Welche Ressourcen stehen zur Verfügung? Wie sind diese zu aktivieren und zu nutzen? Auf einer solchen Basis lassen sich kurz- und langfristige Optionen für eine gesteigerte Durchsetzungsfähigkeit entwickeln.

Ausgangspunkt für die Arbeit im Seminar sind daher Herausforderungen bei der eigenen BR-Arbeit der TeilnehmerInnen.

Die TrainerInnen stellen Werkzeuge vor, die gemeinsam angewandt werden. Es wird an konkreten Veränderungs- und Entwicklungsstrategien gearbeitet.

Termin: 15. – 17.01.2019 (Beginn am 1. Tag: 10:00 Uhr, Ende am 3. Tag: 13:00 Uhr)
Ort: Hotel Wende, Seestraße 40, 7100 Neusiedl am See
Zielgruppe: BetriebsrätInnen, die Mitglied der GPA-djp sind, und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben.

Seminarziele: Weiterlesen

Betriebsversammlung aktiv (SE)

Durchsetzungsfähigkeit im Betrieb erreichen

Durch aktive Einbindung der Belegschaft bei Betriebsversammlungen die Steigerung der Durchsetzungsfähigkeit im Betrieb erreichen

Gesellschaftliche Veränderungen haben auch vor den Betrieben nicht halt gemacht und bringen BetriebsrätInnen zunehmend unter Druck. Immer öfter werden rechtliche Bestimmungen unterwandert, Gewinne werden über steigenden Arbeitsdruck auf die Beschäftigten und Personalabbau erhöht.

Welche Strategien stehen BetriebsrätInnen zur Verfügung, wenn die Arbeitgeber immer weniger zu Verhandlungen bereit sind bzw. diese schwieriger und oftmals konfliktreicher werden?

Wie können BetriebsrätInnen klare Mandate und Aufträge aus der Belegschaft erhalten, wenn die Arbeitgeber in den heutigen Formen der Betriebsorganisation bewusst und erfolgreich den direkten Kontakt zu den Beschäftigten suchen, den Individualismus fördern und die solidarische Organisation der ArbeitnehmerInnen unterlaufen? Weiterlesen

Belegschaften informieren, involvieren, mobilisieren

Die Durchsetzungsfähigkeit des Betriebsrates gegenüber der Unternehmensleitung hängt auch von einer guten Beziehung und Kommunikation mit der Belegschaft ab. So jedenfalls die Grundthese dieses Seminares, aus der sich u.a. die folgenden Fragen ergeben: Wie schaffe ich in der Belegschaft verstärktes Interesse und größere Beteiligung an der Arbeit des Betriebsrates?

In diesem Seminar werden Grundlagen und Methoden erfolgreicher Mobilisierungsprojekte vermittelt und daran gearbeitet, was getan werden kann, um das oftmals verbreitete EinzelkämpferInnentum zu bekämpfen. Gleichzeitig geht es darum, Wege zu finden, um das Interesse an der Arbeit und den Themen des Betriebsrates und die Mobilisierungsbereitschaft der KollegInnen im Betrieb zu erhöhen. Darauf aufbauend soll anhand eines eigenen gewerkschaftlichen Themas, für das im Betrieb mobilisiert werden soll, ein konkreter Umsetzungsplan für eine konkrete gewünschte Kampagne erarbeitet werden.

Termin: 26.-28.11.2018, Seminarzeiten: Beginn am 1. Tag um 9:00 Uhr, Ende am letzten Tag um 15:00 Uhr
Ort: Hotel Nationalpark, Apetlonerstraße 56, 7142 Illmitz
Zielgruppe: Betriebsratsvorsitzende und stv. Betriebsratsvorsitzende, die GPA-djp Mitglied sind, und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben. Teilnahmevoraussetzung: Ihr seid ein Team von zwei KollegInnen pro Betriebsratskörperschaft (eine/r davon der/die Betriebsratsvorsitzende oder der/die Vorsitzstellvertreter/in), das ein konkretes betriebliches/gewerkschaftliches Mobilisierungsprojekt zum Seminar mitbringt.

Seminarziele: Weiterlesen

Schwung-Tankstelle für Teamarbeit in Betriebsratskörperschaften (SE)

IMG_5487

Bild: Thomas Kreiml, CC BY-NC

Teamarbeit in Betriebsratskörperschaften ist in vielerlei Hinsicht nicht vergleichbar mit Strukturen, Situationen und Abläufen in anderen Team- und Organisationszusammenhängen.

In diesem Seminar bekommt ihr praktisches Handwerkszeug, wie ihr die speziellen Herausforderungen als Team angehen könnt, um eure Arbeits- und Durchsetzungsfähigkeit als Betriebsrat zu verbessern.

Termin: 15.-17.10.2018, Seminarzeiten: Beginn am 1. Tag um 10:00 Uhr, Ende am 3. Tag um 16:00 Uhr.
Ort: Sonnenhotel Hafnersee, Plescherken 5, 9074 Keutschach am See
Zielgruppe: Betriebsratsvorsitzende und Betriebsratsvorsitzende-Stellvertreterinnen, die Mitglied der GPA-djp sind, und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben. Teilnahmevoraussetzung: Pro Betriebsratskörperschaft kommen 2 bis 3 KollegInnen; eine/r davon ist der/die Betriebsratsvorsitzende oder der/die Stellvertreterin des/der Betriebsratsvorsitzenden.

Seminarziele: Weiterlesen

In Kontroversen bestehen – Interessen als BR wirkungsvoll durchsetzen (WS)

Wir alle kennen die Situationen, in denen Gespräche kontrovers verlaufen oder bei denen strategisches Geschick gefordert ist. Man steht vor der Frage, wie man klug agieren soll …
Das Führen von kontroversiellen Diskussionen und der Umgang mit Widersprüchen gehören zum täglichen Geschäft der Betriebsratsarbeit. Interessenkonflikte sind dabei vorprogrammiert. Besonders herausfordernd sind jene Situationen, in denen das Gegenüber nicht an einer Kooperation interessiert scheint.

Zentrale Inhalte:

  • Macht Mapping / Umfeld-Analyse
  • Power Talk – Konsens oder Polarisation?
  • Wissens-Ressourcen
  • Regenerations-Ressourcen
  • konkrete Entwicklungsstrategien

In Kontroversen klug agieren gelingt dann, wenn man einen analytischen Blick auf die Macht- und Beziehungsnetzwerke in der eigenen betrieblichen Umgebung wirft. Welche Ressourcen stehen zur Verfügung? Wie sind diese zu aktivieren und zu nutzen? Auf einer solchen Basis lassen sich kurz- und langfristige Optionen für eine gesteigerte Durchsetzungsfähigkeit entwickeln.

Ausgangspunkt für die Arbeit im Seminar sind daher Herausforderungen bei der eigenen BR-Arbeit der TeilnehmerInnen.

Die TrainerInnen stellen Werkzeuge vor, die gemeinsam angewandt werden. Es wird an konkreten Veränderungs- und Entwicklungsstrategien gearbeitet.

Termin: 17.-19.09.2018 (Beginn am 1. Tag: 10:00 Uhr, Ende am 3. Tag: 13:00 Uhr)
Ort: Hotel Lengbachhof, Altlengbach 8, 3033 Steinhäusl
Zielgruppe: BetriebsrätInnen, die Mitglied der GPA-djp sind, und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben.

Seminarziele: Weiterlesen