Die dunkle Seite der Digitalisierung (WS)

Worauf sich Unternehmen aufgrund veränderter psychologischer Anforderungen einstellen sollten

Die Digitalisierung birgt ein enormes wirtschaftliches und gesellschaftliches Potential für den Standort Österreich. Gesprochen wird gerne über die Vorteile. Doch trotz aller Chancen für den Arbeitsmarkt, die Wirtschaft oder der Vereinfachung unseres Alltags, hat die Entwicklung neuer digitaler Systeme und Technologien auch ihre Schattenseiten für Unternehmen und den einzelnen Menschen. Umso wichtiger ist es, auch die Risiken und Nebenwirkungen des Digitalisierungsprozesses aus Sicht der Arbeitspsychologie fachgerecht zu thematisieren, zu diskutieren und Erkenntnisse für die Praxis des eigenen Unternehmens abzuleiten.

Termin: 07.11.2017, 9:00 bis 16:00 Uhr
Ort: ÖGB, Johann Böhm Platz 1, 1020, Raum Anna Boschek
Zielgruppe: Betriebsratsmitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind und den GPA-djp Basiskurs I absolviert haben.

Seminarziele: Weiterlesen

Das starke Team: Sicherheitsvertrauenspersonen und Betriebsräte

Sicherheitsvertrauensperson und Betriebsrat sind die Ansprechpartner für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Sie ergänzen und unterstützen sich gegenseitig und achten so auf die Gesundheit, die Sicherheit und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Mehr dazu unter Gesunde Arbeit
.

Was denken die Angestellten? (6/10)

Eine Befragung von Handels- und Bankenbeschäftigten zu Arbeitsbedingungen und gesellschaftlichen Entwicklungen

6. PHYSISCHE UND PSYCHISCHE BELASTUNGEN AM ARBEITSPLATZ

Bild: GPA-djp, fotolia.com

Vera Doppelreiter, Isabelle Kaiser, Emilia Schmid

Psychische und physische Belastungen am Arbeitsplatz stellen eine immer größer werdende Gesundheitsgefährdung dar. Diese werden in unserer heutigen Gesellschaft verstärkt wahrgenommen. Die folgenden Ausführungen bieten einen kurzen Einblick in die Thematik der empfundenen Belastungen am Arbeitsplatz in der Bankenbranche sowie im Einzelhandel.

Der Großteil der Befragten hat in den vergangenen 12 Monaten eine durch die Arbeit verursachte psychische Belastung wahrgenommen. 33 Prozent der Befragten haben der Aussage zugestimmt, eine dauernde Zunahme an psychischen Belastungen zu empfinden; für 43 Prozent trifft dies „manchmal“ zu. Nur 24 Prozent geben an, keine Zunahme an psychischen Belastungen im letzten Jahr zu empfinden. Ein interessantes Nebenergebnis ist, dass knapp 50 Prozent der Befragten angegeben haben in den letzten 12 Monaten psychische Belastungen wahrgenommen zu haben, wenn sie mehr als 36 Stunden gearbeitet haben. Weiterlesen

Nach dem Krankenstand: Wiedereingliedern statt ausmustern! (SE)

Gestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrates rund um die Wiedereingliederungsteilzeit

Mit 1. Juli 2017 ist die betriebliche Wiedereingliederung nach langem Krankenstand über eine sozialrechtlich abgesicherte Teilzeitregelung in Kraft getreten. Der Betriebsrat kann dabei beraten und mitgestalten. Wie, das erfahren die TeilnehmerInnen im Rahmen dieses Seminars.

Weiterlesen

Basics für BetriebsrätInnen zum ArbeitnehmerInnenschutz (SE)

gesundheitsschutz

„Vieles spielt keine Rolle, solange man gesund ist“: dieser Leitsatz findet sich in allen Bereichen unseres Daseins wieder. So auch im beruflichen Umfeld. Bei der Befolgung der gesetzlichen Regelungen rund um das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz können BetriebsrätInnen eine Schlüsselrolle im Betrieb einnehmen.

Doch was ist eigentlich alles im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz geregelt? Welche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich aus dem Gesetz für die BetriebsrätInnen und welche BündnispartnerInnen kann man sich zu Hilfe holen, um den Schutz der Belegschaft im Betrieb zu gewährleisten?

Dieses Seminar bietet einen guten Überblick über die rechtlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen für Gesundheit & Sicherheit im Betrieb und unterstützt BetriebsrätInnen im Erarbeiten von Handlungsoptionen in der Planung, Umsetzung und der Erfolgskontrolle von Maßnahmen des ArbeitnehmerInnenschutzes.

Termin: 2. Oktober 2017, 9.00 bis 16.30 Uhr
Ort: ÖGB-Wien, Johann-Böhm-Platz 1, Seminarraum: Grete Rehor, 1020 Wien
Zielgruppe: BetriebsrätInnen, die Mitglied der GPA-djp sind, und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben

Referentin: Mag.a Isabel Koberwein (GPA-djp Grundlagenabteilung)

 Anmeldung über diesen link (Klick!)

Seminarinhalte und -ziele: Weiterlesen