Betriebsversammlung aktiv (SE)

Durchsetzungsfähigkeit im Betrieb erreichen

Durch aktive Einbindung der Belegschaft bei Betriebsversammlungen die Steigerung der Durchsetzungsfähigkeit im Betrieb erreichen

Gesellschaftliche Veränderungen haben auch vor den Betrieben nicht halt gemacht und bringen BetriebsrätInnen zunehmend unter Druck. Immer öfter werden rechtliche Bestimmungen unterwandert, Gewinne werden über steigenden Arbeitsdruck auf die Beschäftigten und Personalabbau erhöht.

Welche Strategien stehen BetriebsrätInnen zur Verfügung, wenn die Arbeitgeber immer weniger zu Verhandlungen bereit sind bzw. diese schwieriger und oftmals konfliktreicher werden?

Wie können BetriebsrätInnen klare Mandate und Aufträge aus der Belegschaft erhalten, wenn die Arbeitgeber in den heutigen Formen der Betriebsorganisation bewusst und erfolgreich den direkten Kontakt zu den Beschäftigten suchen, den Individualismus fördern und die solidarische Organisation der ArbeitnehmerInnen unterlaufen? Weiterlesen

Tagung „GegenBewegungen bilden!“

Politische Bildung im Kontext moderner Arbeitswelt

Tagung der VÖGB/AK-ReferentInnen-Akademie am 04. Dezember 2013 im Bildungszentrum der Arbeiterkammer Wien.

GegenBewegungen

Arbeitswelt heute ist gekennzeichnet durch zunehmenden Druck und wachsende Unsicherheit – die Arbeitsintensität und Arbeitsplatzunsicherheit nehmen zu, Menschen werden über Grenzen hinweg gegeneinander ausgespielt, die scheinbare Notwendigkeit sich ständig aus- und weiterzubilden schreibt sich immer tiefer in das Bewusstsein Vieler ein. Auch Phänomene wie Prekarisierung, Leiharbeit, die „Generation Praktikum“ und „Working Poor“ prägen die Diskussion und bringen ArbeitnehmerInnen immer wieder an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Weiterlesen

Die ganze Palette… vom Gespräch bis zum Streik

Am Montag, dem 18. Juni 2012, wurde die die aktuelle Broschüre der Interessengemeinschaft work@social in der GPA-djp in der Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags präsentiert. Diese beschäftigt sich mit Fragen der Mobilisierung und Organisierung von MitarbeiterInnen und gibt Tipps zu Interessendurchsetzung und Umgang mit betrieblichen und kollektivvertraglichen Konflikten.

Begrüßt wurden die Gäste durch den Vorsitzenden der GPA-djp Wolfgang Katzian. An der anschließenden Diskussion nahmen teil:

  • Reinhard Bödenauer, stv. Leiter des Geschäftsbereich Interessenvertretung in der GPA-djp
  • Sandra Stern, Sozialwissenschafterin, Johannes-Kepler-Universität (Linz)
  • sowie die MitautorInnen der Broschüre Günther Haberl, Axel Magnus, Axel Magnus

Moderation: Katharina Klee, Chefredakteurin „Arbeit&Wirtschaft“

Lets organize – Vorwärts zu den Wurzeln

Eine internationale Erfahrungswerkstätte zu Organizing

db4d582a9ee22a1110b8334caacef0a0_180x135Mehr als 70 Kollegen und Kolleginnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, hauptamtliche Gewerkschafter/-innen, Betriebsräte/-innen, Aktivisten/-innen aus NGOs und Experten/-innen diskutierten am 6. und 7. Dezember 2010 die Möglichkeiten der gewerkschaftlichen Organizing-Strategie, die in der internationalen Gewerkschaftsöffentlichkeit zunehmend stärkere Aufmerksamkeit erhält. Als Veranstalter freuten sich der AK-Jägermayrhof, die ÖGB-Personalentwicklung und die Abteilung für Wirtschaftssoziologie und Regional- und Stadtplanung (Institut für Soziologie, JKU) über das rege Interesse.

Link zu mehr Informationen und Downloads

11. Vorlesung: Transnationales Campaigning

Der nächste Termin im Rahmen der Ringvorlesung von GPA-djp und dem Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien

Globale Arbeitsverhältnisse – gewerkschaftliche Perspektiven?

Termin: 13.01.2011 – 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort: Universität Wien – Hauptgebäude, Hörsaal 32, 1.Stock, Stiege 9.

Weiterlesen