Stressfaktor „Gewalt“ (VÖGB-SE)

VÖGBUmgang mit sozialen Bedürfnissen und Sorgen

Termin: 04.11.2015, 9.00 – 16.00 Uhr
Ort: ÖGB Wien – Seminarraum: Marie Tusch, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien
Zielgruppe: Vor allem  ArbeitnehmervertreterInnen aus Wien und Umgebung. Sind nach den Anmeldungen unserer Zielgruppe noch Plätze vorhanden, können die Seminare auch gerne von interessierten Gewerkschaftsmitgliedern besucht werden.
Anmeldung: Über die Homepage des VÖGB

Weiterlesen

VÖGB-Lehrgang: Aktiv bei Mobbing und Konflikten

Ausbildung zum Konfliktlotsen/zur Konfliktlotsin
wba-zertifiziert

Konfliktlotsen/Konfliktlotsinnen …

  • …  lotsen durch den Konflikt-Dschungel …
  • …  vermitteln in Streit- und Konfliktsituationen …
  • …  fördern die aktive Bearbeitung und Prävention von Konflikten und Mobbing …
  • …  beraten und unterstützen Betroffene bei Konflikten und Mobbing …

Der Lehrgang besteht aus 3 Modulen, die durchgehend zu absolvieren sind.

Weiterlesen

GPA-djp-Seminar: AntiMobbing – Schwerpunkt Antidiskriminierungsarbeit im Betrieb

Zunehmender Leistungsdruck, die Angst vor Arbeitslosigkeit gepaart mit unklaren Zuständigkeiten und Fehlern bei der Arbeitsorganisation bilden den Nährboden für Konflikte und Mobbing am Arbeitsplatz.

Unter Mobbing wird eine „konfliktbelastete Kommunikation am Arbeitsplatz unter KollegInnen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen“ verstanden, bei der die angegriffene Person unterlegen ist, und von einer oder einigen Personen systematisch, oft und während eines längeren Zeitraumes mit dem Ziel des Ausstoßes aus dem Arbeitsverhältnis direkt oder indirekt angegriffen wird und dies als Diskriminierung empfunden wird.

Mobbing verursacht neben gesundheitlichen, psychosozialen und rechtlichen auch wirtschaftliche Folgen. Mobbing zerstört vor allem das Selbstwertgefühl der/des Betroffenen und die menschlichen Werte am Arbeitsplatz.
Was mit kleinen Sticheleien und Differenzen beginnt, endet oft mit dem Verlust des Arbeitsplatzes.

Termin: Dienstag: 9.11.  bis Donnerstag 11.11.2010 jeweils von 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr.
Ort: 1150 Wien, Löschenkohlgasse 6
Zielgruppe: BR-Mitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind.
Anmeldung: Mit diesem Anmeldelink auf der GPA-djp-Homepage

Hier geht es zu weiteren Seminarinformationen Weiterlesen

„Ich mess‘ den Stress“

Der ÖGB ladet dich herzlich zur Beteiligung an einer Online-Studie ein, bei der es um Arbeitszufriedenheit, Stress in der Arbeit sowie Gesundheit geht. Diese Befragung findet im Rahmen einer Forschungsarbeit von Julia Steurer statt und wird wissenschaftlich an der Universität Wien, Univ. Prof. Dr. Anton Formann (Institut für psychologische Grundlagenforschung) betreut. Der ÖGB, die Arbeiterkammer Wien und Humanware, ein Beratungsunternehmen zu Gesundheit, Sicherheit und Ergonomie, unterstützen diese Studie mit dem Ziel, aus allen Daten Tätigkeits- bzw. Branchenprofile zu Arbeitsstress und Arbeitszufriedenheit zu gewinnen. Selbstverständlich bleiben deine persönlichen Daten anonym!

Weiterlesen

GPA-djp-Seminar: AntiMobbing – Schwerpunkt Antidiskriminierungsarbeit im Betrieb

Zunehmender Leistungsdruck, die Angst vor Arbeitslosigkeit gepaart mit unklaren Zuständigkeiten und Fehlern bei der Arbeitsorganisation bilden den Nährboden für Konflikte und Mobbing am Arbeitsplatz.

Unter Mobbing wird eine „konfliktbelastete Kommunikation am Arbeitsplatz unter KollegInnen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen“ verstanden, bei der die angegriffene Person unterlegen ist, und von einer oder einigen Personen systematisch, oft und während eines längeren Zeitraumes mit dem Ziel des Ausstoßes aus dem Arbeitsverhältnis direkt oder indirekt angegriffen wird und dies als Diskriminierung empfunden wird.

Weiterlesen

GPA-djp-Seminar: AntiMobbing – Schwerpunkt Antidiskriminierungsarbeit im Betrieb

Zunehmender Leistungsdruck, die Angst vor Arbeitslosigkeit gepaart mit unklaren Zuständigkeiten und Fehlern bei der Arbeitsorganisation bilden den Nährboden für Konflikte und Mobbing am Arbeitsplatz.

Unter Mobbing wird eine „konfliktbelastete Kommunikation am Arbeitsplatz unter KollegInnen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen“ verstanden, bei der die angegriffene Person unterlegen ist, und von einer oder einigen Personen systematisch, oft und während eines längeren Zeitraumes mit dem Ziel des Ausstoßes aus dem Arbeitsverhältnis direkt oder indirekt angegriffen wird und dies als Diskriminierung empfunden wird.

Mobbing verursacht neben gesundheitlichen, psychosozialen und rechtlichen auch wirtschaftliche Folgen. Mobbing zerstört vor allem das Selbstwertgefühl der/des Betroffenen und die menschlichen Werte am Arbeitsplatz.
Was mit kleinen Sticheleien und Differenzen beginnt, endet oft mit dem Verlust des Arbeitsplatzes.

Termin: Montag 08.02.2010 bis Mittwoch 10.02.2010 jeweils von 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr.
Ort: 1150 Wien, Löschenkohlgasse 6

Zielgruppe:
BR-Mitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind.

Anmeldung:
Per E-Mail an karin.oelzant@gpa-djp.at . Bei der Anmeldung per E-Mail benötigen wir Seminartitel, Vor- und Nachname, GPA-DJP-Mitgliedsnummer, Wohnadresse, Betrieb mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

Hier geht es zu weiteren Seminarinformationen

ReferentInnenteam:
Vlatka Frketic
  ( Studium der Wirtschaftswissenschaften in Zagreb, Studium der Sprach- und Kulturwissenschaften in Wien, Trainingsausbildung zu Empowering Migrant and Ethnic Minority Youth Leaders in Brüssel).
Andreas Görg (Projektkoordinator und Trainer – Arbeitsschwerpunkte: Antirassismus, Machttheorie, Mobbing, antisdiskriminatorische Organisations- und Netzwerkentwicklung).

Zielsetzungen:
Mit diesem Seminar machen wir die Vielfalt der Mobbingrealitäten begreifbar und liefern Ansätze für die Entwicklung von präventiven und unmittelbar in Mobbingprozesse kollektiv und individuell intervenierenden Gegenstrategien.

Inhalte:

  • Clips aus einem Film
  • Was ist Mobbing?
  • Verschiedene Mobbingrealitäten
  • Rollenspiel
  • Interventionsmöglichkeiten und rechtl. Möglichkeiten

GPA-djp-Seminar: AntiMobbing – Schwerpunkt Antidiskriminierungsarbeit im Betrieb

Zunehmender Leistungsdruck, die Angst vor Arbeitslosigkeit gepaart mit unklaren Zuständigkeiten und Fehlern bei der Arbeitsorganisation bilden den Nährboden für Konflikte und Mobbing am Arbeitsplatz.

Unter Mobbing wird eine „konfliktbelastete Kommunikation am Arbeitsplatz unter KollegInnen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen“ verstanden, bei der die angegriffene Person unterlegen ist, und von einer oder einigen Personen systematisch, oft und während eines längeren Zeitraumes mit dem Ziel des Ausstoßes aus dem Arbeitsverhältnis direkt oder indirekt angegriffen wird und dies als Diskriminierung empfunden wird.

Mobbing verursacht neben gesundheitlichen, psychosozialen und rechtlichen auch wirtschaftliche Folgen. Mobbing zerstört vor allem das Selbstwertgefühl der/des Betroffenen und die menschlichen Werte am Arbeitsplatz.
Was mit kleinen Sticheleien und Differenzen beginnt, endet oft mit dem Verlust des Arbeitsplatzes.

Termin: Montag 19.10.2009 bis Mittwoch 21.10.2009 jeweils von 14: 30 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ort: 1150 Wien, Löschenkohlgasse 6

Zielgruppe:
BR-Mitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind.

Anmeldung:
Per E-Mail an karin.oelzant@gpa-djp.at . Bei der Anmeldung per E-Mail benötigen wir Seminartitel, Vor- und Nachname, GPA-DJP-Mitgliedsnummer, Wohnadresse, Betrieb mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

Hier geht es zu weiteren Seminarinformationen

Projekt "IMPULSe gegen Arbeitsstress"

 Der ÖGB fördert betriebliche Stressprojekte mit Mitteln der AUVA“. Diese Aktion läuft nur mehr bis Ende 2009!!!

Der ÖGB unterstützt mit Fördermitteln der AUVA ca. 14 betriebliche Projekte zur Stressprävention, die wir über BetriebsrätInnen betrieblichen Entscheidungsträgern anbieten. Die Förderung pro Projekt beträgt bis zu 75 %, maximal € 10.000,- exkl. USt.

Projekte können nur noch bis Ende 2009 gestartet werden. Der letzte Workshop, zu dem das Projekt vorgestellt wird, findet am 15. Oktober 2009, 13.30 bis 17.00 Uhr in Wien statt. Aus derzeitiger Sicht können wir noch 4 betriebliche Stressprojekte (von insgesamt 14) fördern.

Die Beratung und Begleitung eines IMPULS-Projektes findet im Auftrag des ÖGB durch die Firma humanware GmbH statt. Die Geschäftsführerin der Firma humanware GmbH war die verantwortliche Projektleiterin bei der Entwicklung aller IMPULS-Unterlagen.

Informationen zum Projekt und Anmeldung für den Workshop:

ÖGB Referat Sozialpolitik-Gesundheitspolitik – Dr. Ingrid Reifinger
E-Mail: ingrid.reifinger@oegb.at – Tel.: 01/53444 461

Information 1 zur IMPULS-Aktion: IMPULS-Aktion 15.10.2009
Information 2 zum IMPULS-Projekt: Info IMPULS-Projekt 15.10.2009