Die österreichische Sozialversicherung (WS)

Ein Einblick in das System der sozialen Absicherung und seine Hintergründe

Die Sozialversicherung umfasst drei Sparten: Krankenversicherung, Unfallversicherung und Pensionsversicherung. Für den Fall des Eintrittes von bestimmten Ereignissen, den sogenannten Versicherungsfällen (z.B.: Krankheit, Unfall, Mutterschaft, Alter etc.) soll durch das System der Sozialversicherung vorgesorgt werden. Da Menschen auf sich alleine gestellt solche Lebenssituationen nicht bewältigen können, sondern unterschiedlichste Formen der Unterstützung brauchen, wurde die (Sozial-)Versicherung geschaffen. „Sozial“ deshalb, weil diese Versicherung von allen Erwerbstätigen getragen wird und weil sie für alle (egal ob reich oder arm, jung oder alt) geschaffen wurde.

Im Zusammenhang mit der Sozialversicherung geistern in der Öffentlichkeit eine Menge Begriffe herum, wie zum Beispiel „Selbstverwaltung“, „Pflichtversicherung“, „Antragsprinzip“ und viele andere mehr. Meist werden sie zwar erwähnt bzw. wird über diese Sachverhalte gesprochen, doch wird kaum erklärt, was sich hinter all diesen Begriffen genau versteckt.

Aufgrund des Vorgehens der amtierenden Regierung wird aber auch klar: „Die Sozialversicherung ist ein Spielball der Politik“. Die Diskussion über die Zusammenlegung der Gebietskrankenkassen, die Sparvorgaben bei der AUVA oder Inhalte und Aufgaben der Sozialversicherung überhaupt, zeigt uns, dass es sich bei dem Thema SV um ein wichtiges, hochpolitisches Thema handelt. Dahinter liegt aber, auch wenn es in der Öffentlichkeit kaum so auf den Punkt gebracht wird, die Verteilungsfrage in unserer Gesellschaft. Wer finanziert, wer profitiert?

In diesem Seminar gehen wir auf die Details ein, warum das so ist. Wir widmen uns den Interessen der Gewerkschaft als Interessensvertretung der ArbeitnehmerInnen und wodurch sie begründet sind. Dafür sind neben Hintergrundinformationen zur Organisation und den Leistungen der Sozialversicherung auch die wichtigsten Begriffsbestimmungen Inhalt des Seminars.

Termin: 03.10.2018, 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Wiener Gebietskrankenkasse, Wienerbergstraße 15-19, 1100 Wien, Veranstaltungsraum 10. Stock.
Zielgruppe: Betriebsratsmitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind.

Seminarziele:  Weiterlesen

Infotag zur Wiener Gebietskrankenkasse

Die WGKK ist mit rund 1,5 Millionen Versicherten, ca. 3.600 Beschäftigten, einem Schwerpunktkrankenhaus, 4 Gesundheitszentren und 8 Zahngesundheitszentren einer der größten Sozialversicherungsträger Österreichs.

Ziele: Die Teilnehmer/innen kennen die Wirkung und Zusammenhänge der Selbstverwaltung der Krankenkassen und haben einen Überblick über die Finanzierung des Gesundheitssystems. Darüber hinaus kennen sie die Angebote, Leistungen und Tätigkeiten der Wiener Gebietskrankenkasse. Je nach Aktualität werden auch Themenbereiche wie die Vollziehung des Lohn- und Sozialdumpinggesetzes oder der Sozialbetrugsbekämpfung behandelt. Weiterlesen

Soziale Gerechtigkeit im 21. Jahrhundert – der Wohlfahrtsstaat am Ende?

Seit Jahren nehmen Ungleichheiten und soziale Ungleichgewichte weltweit zu, die Schere zwischen Arm und Reich wächst kontinuierlich und dies stellt eine der wichtigsten Ursachen der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise dar. Daher wird soziale Gerechtigkeit eine der brennendsten Fragen sein, mit denen sich die Politik in den nächsten Jahren und Jahrzehnten auseinandersetzen muss. Um den Diskussionsprozess zu fördern und zu bereichern, organisieren das Karl-Renner-Institut und die Arbeiterkammer Wien im Jahr 2012 eine Veranstaltungsreihe zur sozialen Gerechtigkeit.

Termin: Freitag, 16. März 2012, 12–15 h
Ort: Karl-Renner-Institut, Europa-Saal, Hoffingergasse 33, 1120 Wien
Wir bitten um schriftliche Anmeldung unter: walla@renner-institut.at

Weiterlesen

Infotag zur Wiener Gebietskrankenkasse

Die WGKK ist mit rund 1,5 Millionen Versicherten, ca. 3.600 Beschäftigten, einem Schwerpunktkrankenhaus, 4 Gesundheitszentren und 8 Zahngesundheitszentren einer der größten Sozialversicherungsträger Österreichs.

Ziele:

Die Teilnehmer/innen kennen die Wirkung und Zusammenhänge der Selbstverwaltung der Krankenkassen und haben einen Überblick über die Finanzierung des Gesundheitssystems. Darüber hinaus kennen sie die Angebote, Leistungen und Tätigkeiten der Wiener Gebietskrankenkasse. Je nach Aktualität werden auch Themenbereiche wie die Vollziehung des Lohn- und Sozialdumpinggesetzes oder der Sozialbetrugsbekämpfung behandelt.

Zielgruppe: 

BR Mitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind und sich einen ersten Überblick über die Wiener Gebietskrankenkasse verschaffen wollen.

Max. TeilnehmerInnenanzahl: 25 KollegInnen

Wann: Donnerstag, 3. November 2011  von 9:00 bis 16:30 Uhr
Ort: Wiener Gebietskrankenkasse, 1100 Wien Wienerbergstr. 15-19 im 11 Stock , Raum 1125

Anmeldungen:http://www.gpa-djp.at/servlet/ContentServer?pagename=GPA/Page/Index&n=GPA_1.7.1.a&cid=1315993762138

Unterlagen zum Infotag der WGKK zum Downloaden bereit

Koll. Andreas Kolm hat uns von der WGKK die Unterlagen, die beim Infotag verwendet wurden, zum Downloaden zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank allen UnterstützerInnen, die diese Informationsveranstaltung möglich gemacht haben.

Infotag WGKK, 16. Mai 2011, endversion

Zentral_Dezentral

Weiterlesen