18. April – Protestaktionen gegen TTIP & Co.

TTIP „Think global act local!“ Global denken, lokal handeln – es gibt wohl kaum einen besseren Leitspruch für den 18. April 2015, an dem weltweit gegen die aktuell verhandelten neoliberalen Machenschaften mit den Namen TTIP, CETA und TiSA protestiert wird. Der Protest betrifft internationale, ja globale Themen, die sich auf jede und jeden Einzelnen von uns auswirken. Deshalb ist weltweiter Protest TTIP & Co. nötig und das bedarf vieler lokaler Aktionen (Detailinfos zu den Aktionen in österreichischen Städten siehe unten!). Hunderttausende Menschen werden auf die Straße gehen und gegen Handelsabkommen protestieren, die Konzerninteressen über die Interessen von Mensch und Umwelt stellen.

Demokratie oder Profit? Weiterlesen

Revolution oder Evolution

Sedlacek_Graeber_RevolutionaereOekonomie_P03def.inddDas Ende des Kapitalismus?

Sedlacek Tomas, Graeber David
144 Seiten, Verlag: Hanser 2015, ISBN 978-3-446-44304-4
festgebunden mit Schutzumschlag

Buch bestellen!

Soziale Ungerechtigkeit, Naturzerstörung sowie die Schulden- und Finanzkrise lassen zweifeln, ob die Marktwirtschaft die richtige Lösung für die Probleme unserer Zeit ist. Der Bestsellerautor Tomás Sedlácek („Die Ökonomie von Gut und Böse“) bricht dennoch eine Lanze für den Kapitalismus: Weiterlesen

Industriestandort Österreich – wie geht es weiter?

Tagung „Industriestandort Österreich“ am 24.11.2014 in Wien

Foto: @voest

Foto: @voest

Die Arbeiterkammer, der ÖGB und der Rat für Forschung und Technologieentwicklung sind davon überzeugt, dass der Industrie und ihren Beschäftigten eine Schlüsselrolle für die gesamte zukünftige Entwicklung des Wohlstandes in unserem Land zukommt. Zum einen direkt, da der Bereich über 18 Prozent zur gesamten Bruttowertschöpfung beiträgt und 15 Prozent der Arbeitsplätze abdeckt. Zum anderen über vielfältige indirekte Wirkungen: Weiterlesen

„Arbeit. Eine globalhistorische Perspektive“

ArbeiterInnenBuchpräsentation

Andrea Komlosy, ao. Universitätsprofessorin am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien, stellt ihr Buch

„Arbeit. Eine globalhistorische Perspektive. 13. bis 21. Jahrhundert.“

vor.

Einleitende Worte: Barbara Teiber, Regionalgeschäftsführerin GPA-djp

Termin: 29. April 2014, 18:30 Uhr
Ort: Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Rathausstraße 21, 1010 Wien (neben dem NIG)

Zum Buch: Weiterlesen

Der Wirtschaft, Arbeits- und Lebenswelt begegnen! (SE)

Wirtschaftsmuseum
Wirtschaft und Arbeitswelt sind die für die Gewerkschaftsarbeit bestimmenden Bereich. In Betrieben und Wirtschaftsbereichen gestalten BetriebsrätInnen das wirtschaftliche Geschehen und das Gesicht der Arbeitswelt unmittelbar mit. Darüber hinaus sehen sie als GewerkschafterInnen auch politischen Handlungsbedarf für ArbeitnehmerInneninteressen auf gesamtgesellschaftlicher Ebene.

Bei diesem Besuch im Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum begegnen wir anschaulich volkswirtschaftlichen Fragen, der vielfältigen Welt der Arbeit und einer über 100-jährigen Geschichte städtischen Lebens in Wien.
Weiterlesen