BR:next – Präsentation Bundesvorstand GPA-djp, 27.05.2010

Christian Jammerbund (GPA-djp-Steiermark), Sandra Höllinger (BRin BAWAG PSK, Stmk), Rene Pfister (BR AUSTRIAN, NÖ), David Krieber(Erste Bank, W) präsentierten am Bundesvorstand der GPA-djp das Projekt BR-Next und die Ergebnisse einer Befragung unter jungen BR-Mitgliedern.

Die Ziele von BR-Next:

  • Direkte Gewinnung von BetriebsrätInnen als neue Mitglieder
  • Gewinnung von neuen Mitgliedern und Erhaltung von Mitgliedern durch diese neuen, überzeugten MultiplikatorInnen der Gewerkschaftsidee
  • Basis für das GPA-djp Wachstum von morgen und übermorgen

Zwei Präsentationen dazu, die am Bundesvorstand von den KollegInnen präsentiert wurden:

Die Präsentation zum Downloaden: BRnext – Präsentation GPA-djp BV

Die Datei zum Downloaden:BRnext – Befragung2

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hintergrundinfos von Werner Drizhal. Permanenter Link des Eintrags.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 7 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.