Spannungsfelder gewerkschaftlicher Mitgliederaktivierung im Niedriglohnsektor

Nachschau zum Vortrag von Heidi Schroth und anschließendem Kommentar von Ilse Fetik

Am 16.12.2010 war Heidi Schroth von der IG BAU aus Deutschland zu Gast im Rahmen der gemeinsam vom Institut für Politikwissenschaften der Universität Wien und GPA-djp durchgeführten Ringvorlesung „Globale Arbeitsverhältnisse – gewerkschaftliche Perspektiven?“.

Unter dem Titel ihrer Dissertation „Klinken putzen!?“ ging es um Fragen der gewerkschaftlichen Mitgliederaktivierung im Niedriglohnsektor. Die Rolle der Kommentatorin übernahm Ilse Fetik, Betriebsrätin in der Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG sowie geschäftsführende Bundesfrauenvorsitzende der GPA-djp. (Mehr Details zur Vorlesung, inklusive Texte und Präsentationen, finden sich unter der Vorlesungsankündigung in diesem Blog.)

Mit dabei war auch ichmachpolitik.at. Über die Plattform steht nunmehr eine ausführliche Video-Nachschau zum Vortrag von Heidi Schroth und zum Kommentar von Ilse Fetik zur Verfügung:

Klinken putzen!? Spannungsfelder gewerkschaftlicher Mitgliederaktivierung im Niedriglohnsektor – Vortrag von Heidi Schroth

Klinken putzen!? Spannungsfelder gewerkschaftlicher Mitgliederaktivierung im Niedriglohnsektor – Kommentar von Ilse Fetik

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 1 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.