ÖGB-Verlag: Vom Binnenmarkt zum Weltmarkt

BlobServerDie Liberalisierung und Globalisierung des europäischen Dienstleistungssektors
Christina Deckwirth, Westfälisches Dampfboot 2010, ISBN 978-3-89691-788-1, EUR 30,80

In Sektoren wie Telekommunikation, Finanzdienstleistungen und öffentliche Daseinsvorsorge herrschte in den letzten Jahren geradezu eine Liberalisierungseuphorie. Insbesondere die Europäische Kommission war maßgeblich daran beteiligt, den europäischen Dienstleistungssektor zu einem weltmarktorientierten und marktförmigen Bereich umzugestalten – und zwar sowohl im Binnenmarkt als auch im Rahmen des WTO-Dienstleistungsabkommens (GATS)

Bestellmöglichkeiten im ÖGB-Verlag
Veranstaltungstipp zum Buch in der AK-Wien

Ausgehend von einem staatstheoretisch und politökonomisch erweiterten neogramscianischen Ansatz und einer umfangreichen empirischen Basis analysiert die Autorin die europäische Liberalisierungspolitik im Dienstleistungssektor und richtet ihren Blick vor allem auf die treibenden Kräfte und Akteure im Kontext polit- und sozioökonomischer Veränderungen. Dabei wird deutlich, dass sich die Europäische Union zunehmend zu einem aggressiven Liberalisierungsakteur entwickelte, gleichzeitig aber in den GATS-Verhandlungen auf Widerstände stieß und mit ihrer Weltmarktstrategie mehrfach scheiterte.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Buch der Woche und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

72 − 63 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.