ETUI-Seminar: „Soziale Gerechtigkeit für faire Globalisierung“

Kurs des Europäischen Gewerkschaftsinstituts (ETUI) in Zusammenarbeit mit ACTRAV-ILO

Termin: 11.-14. Oktober 2011
Ort: Turin, Italien
TeilnehmerInnen: GewerkschafterInnen mit dem Zuständigkeitsbereichen „Soziale Sicherheit“ und/oder Sozialpolitik auf der Ebene des nationalen Gewerkschaftsbundes.
Ziele: Das langfristige Ziel dieses Kurses ist es, die Gewerkschaften zu unterstützen und ihre Fähigkeiten, Strategien zur sozialen Sicherheit zu entwickeln und umzusetzen.

Nach Absolvierung des Kurses werden die TeilnehmerInnen in der Lage sein,

  • verschiedene Aspekte von sozialer Sicherheit zu verstehen,
  • existierende gewerkschaftliche Strategien zur sozialen Sicherheit zu evaluieren,
  • die Hauptthemen, Best-Practice-Beispiele und Herausforderungen im Bereich der sozialen Sicherheit zu identifizieren,
  • den Genderaspekt in gewerkschaftliche Strategien zur sozialen Sicherheit zu integrieren,
  • relevante ILO-Instrumente zu benutzen und eine auf den Grundrechten basierende Herangehensweise beim Entwurf von gewerkschaftlichen Strategien zur sozialen Sicherheit einzunehmen,
  • die gewerkschaftliche Kooperation zwischen den teilnehmenden Ländern bei Themen im Bereich der sozialen Sicherheit zu verstärken,
  • neue gewerkschaftliche Strategien zur sozialen Sicherheit zu entwerfen und/oder existierende Strategien im Licht des neu erworbenen Wissens und der neu erworbenen Kenntnisse zu adaptieren.

Länderbericht: Die TeilnehmerInnen müssen vor dem Kurs einen Bericht über die nationale Situation betreffend das System der Pensionen und der sozialen Sicherheit vorbereiten.
Arbeitssprachen: Englisch, Französisch
Kosten: EUR 240,- pro TeilnehmerIn, Reise- und Unterbringungskosten werden vom ETUI getragen.
Anmeldung: GB-Bildung, Gewerkschafts- und Personalentwicklung – werner.drizhal@gpa-djp.at 

Nähere Informationen findest du in den Downloads: 1152-049 Programme EN  EN enrolment  Invitation EN 1152-049  Note Intro EN

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

85 − 82 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.