WORLD PRESS PHOTO 11+ OBJEKTIV 2011

 WestLicht. Schauplatz für Fotografie zeigt vom 9. September bis 9. Oktober 2011 die Ausstellung World Press Photo 11.

56 Fotografen aus 23 Ländern wurden in neun Kategorien ausgezeichnet. Alle preisgekrönten Fotografien des Wettbewerbs werden in einer Wanderausstellung gezeigt. Nach den Richtlinien von WORLD PRESS PHOTO müssen die Fotos des Jahres von „großer fotojournalistischer Bedeutung“ sein und sich durch „außerordentliche Qualität der visuellen Perzeption und Kreativität“ auszeichnen.

Ort: WestLicht. Schauplatz für Fotografie, Westbahnstraße 40, 1070 Wien
Termin: Mittwoch, 14. September 2011, 17.30 Uhr,  Treffpunkt um 17.15 Uhr beim Eingang
Kosten: € 7,- pro Person (Eintritt und Führung)
Anmeldung bis zum 7. September 2011 unter: Tel.: 01/534 44-39251 oder E-Mail: sandra.trimmel@oegb.at

Die ausgestellten Einzelaufnahmen und Fotoserien lassen das vergangene Jahr als Ikonen der Zeitgeschichte Revue passieren und zeigen auf eindringliche Weise Ereignisse aus den Bereichen Politik, Sport, Kultur, Umwelt und Wissenschaft. Auch diesmal wird es wieder drei Apple Computer geben, auf denen Besucher die Bilder aller World-Press-Photo-Wettbewerbe einsehen können.

Zusätzlich: OBJEKTIV 2011 – Der österreichische Preis für Pressefotografie
Um die spannendsten, ausdrucksstärksten und witzigsten Arbeiten von PressefotografInnen aus dem Inland zu prämieren und zu präsentieren, vergeben Canon Österreich und die APA – Austria Presse Agentur jährlich den Pressefotopreis „Objektiv“. Freuen Sie sich auf die Siegerfotos!

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltung von Werner Drizhal. Permanenter Link des Eintrags.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 55 = 62


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.