Spezialworkshop: Der Betriebsrat als Demokratiewerkstatt

Wie im Betriebsrat demokratisch gearbeitet werden kann und welche Medien dabei unterstützend eingesetzt werden können

sbsmcamp-Logo Viele BetriebsrätInnen leisten durch ihre Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Demokratisierung unserer Gesellschaft. Nicht zuletzt stellt der Betriebsrat ein demokratisches Gremium innerhalb von unternehmerischen Strukturen dar, die nicht nach demokratischen Prinzipien funktionieren. Der Partizipationsbegriff hat in viele Managementkonzepte als Schlagwort Eingang gefunden, aber entscheidend sind das Ausmaß an Mitwirkungs- und Mitentscheidungsrechten sowie die Selbstbestimmungsmöglichkeiten der betroffenen Beschäftigten.

Keineswegs ist es aber unmöglich einen echten Demokratisierungsansatz in unternehmerische Organisationsmodelle einzubinden. Im Rahmen des Workshops wollen wir zunächst durch die Inputs der TeilnehmerInnen eine Bestandsaufnahme der praktischen Betriebsratsarbeit abbilden. Daran anschließend geht es um das Erkunden von Möglichkeiten zur Schaffung von verbindlichen demokratischen Entscheidungsstrukturen. Von besonderem Interesse ist dabei der Einsatz von Social Media, durch den sich sich viele neue Möglichkeiten eröffnet haben, diese Beteiligungsmodelle auch im Arbeitsalltag umzusetzen.

Termin: 20.10.2011, 10.00 bis 13.00 Uhr (im Rahmen des #sbsmCamp – die Messe für den Einsatz von Web 2.0, 2. Tag – Beginn: 9.00 Uhr)

Ort: ÖGB – Veranstaltungszentrum Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien (U2 Donaumarina)

Zielgruppe: Betriebsratsmitglieder und an Betriebsratsarbeit interessierte MitarbeiterInnen

Anmeldung: http://www.gpa-djp.at/servlet/ContentServer?pagename=GPA/Page/Index&n=GPA_1.7.1.a&cid=1315993790872
Hinweis: Falls TeilnehmerInnen eine Unterkunft benötigen, ersuchen wir im Falle dieses speziellen Seminarangebots, die Organisation und Kosten zu übernehmen.

Ziele:

  • Volle Entfaltung der demokratischen Potenziale im Betriebsrat!
  • Zivilcourage – sind MitarbeiterInnen des Betriebes auch BürgerInnen?
  • Das Potenzial der Social Media für die Beteiligung der MitarbeiterInnen in die Prozesse der Betriebsratsarbeit kennenlernen.
  • Informationskanäle für die Betriebsratsarbeit nutzen, sie zur Mobilisierung der Beschäftigen heranziehen und anhand von Beispielen aus der Praxis kennenlernen.

Methoden:

  • Inhaltliche Inputs,
  • Bearbeitung des Themas anhand von Praxisbeispielen aus dem TeilnehmerInnenkreis,
  • Multimediaeinsatz.

ReferentInnen:

  • Eva Angerler (Expertin für Arbeit & Technik in der GPA-djp, Themenschwerpunkte: Datenschutz am Arbeitsplatz, neue Managementmethoden, Soziale Verantwortung der Unternehmen)
  • Karl Schönswetter (Social Media Trainer, Blogger, Menschenrechtsaktivist)

Der Workshop findet im Rahmen des #sbsmCamp – die Messe für den Einsatz von Web 2.0 statt. Teilnehmende BetriebsrätInnen sind herzlich eingeladen, weitere Angebote des Camps zu besuchen. Das laufend erweiterte Programm der Veranstaltung wird demnächst unter http://camp.sozialebewegungen.org nachzulesen sein.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.