EBR-Professionals: Einfluss nehmen bei Veränderungen im Konzern

7. EBR Bildungs- und Vernetzungsforum der GPA-djp
Wie nutze ich den Konsultationsprozess im Euro-BR

Termin: 26./27. April 2012 – Seminarbeginn: Do, 26.4. 9:30 Uhr; Seminarende: Fr. 27.4. 14:00 Uhr
Veranstaltungsort: Seminarhotel Krainerhütte, Baden/NÖ  – (Anreise am Vortag bei Bedarf möglich)
Moderation: Reiner Plot, Ingrid Stipanovsky
Anmeldung:http://www.gpa-djp.at/servlet/ContentServer?pagename=GPA/Page/Index&n=GPA_1.7.1.a&cid=1328781136923

Plant ein Unternehmen eine Umstrukturierung, so sollte der EBR diese mit gestalten können. Das ist ein Hauptziel der Gesetzgebung zum EBR. Alle Erfahrungen zeigen, dass Arbeitnehmer/innen bereit sind, ihr Wissen in Veränderungsprozesse einzubringen, wenn sie aktiv informiert werden und einen echten Dialog über die Ausgestaltung von Unternehmensentscheidun-gen führen können. Doch in der Praxis findet diese Beteiligung des EBR am Unterneh-mensumbau nur ungenügend statt.
Zu viele Unternehmensbeispiele zeigen, dass der EBR trotz der Tatsache, dass die Unterrichtung und Anhörung des EBR zu Umstrukturierungen ausdrücklich in den Vereinbarungen festgeschrieben ist, erst involviert wird, nachdem das Management die Umstrukturierung beschlossen hat. Eine Anhörung, die es den Arbeitnehmervertretungen überhaupt noch ermöglichen würde, effektiv zu einer ausbalancierten und sozialverträglichen Bewältigung des Wandels bei-zutragen, findet in überwiegenden Maß überhaupt nicht statt.

Folgende Fragen/Ziele stehen vor diesem Hintergrund im Mittelpunkt dieses EBR-Forums:

  • Welche Strategien kann der EBR bei Umstrukturierungen im Konzern einschlagen, um bei der Prozesssteuerung eingebunden zu sein
  • Was kann, ja was muss der EBR tun, wenn er nicht angemessen und rechtzeitig unterrichtet und angehört wird?
  • Wie kann der EBR handeln und welcher Ressourcen braucht er, wenn er von der Unter-nehmensleitung im Fall von geplanten Umstrukturierungen ordnungsgemäß angehört wird?

Diese Fragen sollen anhand konkreter Beispiele aus der EBR-Praxis der Teilnehmer/innen bearbei-tet werden. Inputs von nationalen und europäischen Exert/innen aus dem Bereich der Unternehmensberatung runden diesen EBR-Praxisworkshop ab.
Hinweis – Terminaviso:
8. EBR- Bildungs- und Vernetzungsforum der GPA-djp: 17./18. Oktober 2012

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.