Oö. BetriebsrätInnen bloggen aus China

Betriebsbesuche und Treffen mit chinesischen Arbeitnehmern online begleiten

SKF, Miba oder Lenzing: Viele Konzerne mit Standorten in Oberösterreich haben Niederlassungen in China. Von 17. bis 31. März 2012 machen sich 20 BetriebsrätInnen von Unternehmen aus und in Österreich mit Produktionsstandorten in China auf den Weg, um die dortigen betriebsrätlichen und gewerkschaftlichen Strukturen zu erkunden. Begegnungen mit chinesischen ArbeitnehmervertreterInnen dokumentieren die
GewerkschafterInnen in ihrem Blog.

Reise bietet Einblicke in wirtschaftliche und soziale Lage Chinas. Organisiert wird die Reise von „weltumspannend arbeiten“, dem entwicklungspolitischen Verein im ÖGB. Projektleiterin Eva Prenninger und Dolmetscherin Lin Kullmann begleiten die BetriebsrätInnen.
Ihre Reiseroute führt die BetriebsrätInnen von Shanghai über Suhou, Nanjing und Xian bis nach Peking. Folgende Betriebe werden besucht:

  • HOERBIGER (Shanghai) Co., Ltd.
  • AVL List Technical Center (Shanghai) Co.Ltd
  • SKF (Shanghai) Automotive Technology Co.LTD.
  • Miba Precision Components (Suzhou) Co., Ltd.
  • Lenzing (Nanjing) Fibres Co., Ltd. und Linz Textil
  • PharmOps China – Beijing Novartis Pharma Ltd.

Darüber hinaus besuchen die GewerkschafterInnen eine chinesische Seidefabrik, einen Solar-Modul-Produzenten, eine Landwirtschaft Hi-Tech Industrie Zone, den All-Chinesischen-Gewerkschaftsbund, das AußenhandelsCenter, die österreichische und deutsche Botschaft sowie ArbeitsrechtsexpertInnen und VertreterInnen von Nicht-Regierungsorganisationen.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.